comparis.ch AG

comparis.ch zum Immobilienmarkt - Transparenz nun auch für Konsumenten kostenlos

    Zürich (ots) - Wer wissen will, zu welchem Preis Wohnungen oder Häuser in den vergangenen vier Jahren zur Miete oder zum Kauf ausgeschrieben worden sind, kann dies jetzt herausfinden. Der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch macht die Inseratedaten von Immobilien der letzten 48 Monate kostenlos öffentlich zugänglich. Damit ist erstmals auch für private Immobiliensuchende nicht nur ein aktueller, sondern auch ein historischer Vergleich von Preisen für Miet- und Kaufobjekte in der ganzen Schweiz möglich. Der Preisüberwacher befürwortet die neue Applikation.

    Heute verschaffen sich Immobiliensuchende dank des Internets einen Überblick über die ausgeschriebenen Wohnungen und Häuser. Nun wird diese Suche um eine Dimension erweitert: Der Suchende kann sich über den Preis informieren, zu dem "seine" Traumwohnung früher ausgeschrieben wurde. Oder zu welchem Preis das grosszügige Haus im selben Quartier vor zwei Jahren zum Verkauf ausgeschrieben war. Diese Fragen können ab sofort mit Hilfe des Internet-Vergleichsdiensts comparis.ch beantwortet werden. Dazu hat comparis.ch den Homefinder - die eigene Immobiliensuchmaschine auf dem Internet - um eine zusätzliche Funktionalität erweitert. Der Homefinder von comparis.ch sucht die Inserate auf den bedeutendsten Online-Immobilien-plattformen zusammen und bewertet die Mietobjekte auch nach ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis. In diesem "klassischen" Homefinder sind über 80'000 aktuelle Miet- und Kaufinserate zu finden, über die erweiterte historische Such-Funktionalität sind es über eine Million Inserate.

    Preise bis 48 Monate zurückverfolgen Mit der neuen Funktion des Homefinders von comparis.ch werden neu neben jenen Immobilien, die den Suchkriterien entsprechen, auch alle passenden Objekte, die in der Vergangenheit inseriert wurden, angezeigt. Die Objekte werden auf einer Karte dargestellt. Zurückverfolgen lassen sich die Immobilieninserate bis 48 Monate. Weiter kann man beobachten, wann und zu welchem Preis das Objekt zum ersten Mal und wie häufig es seither ausgeschrieben wurde. Dabei kann zusätzlich die Preisentwicklung sehr interessant sein: Wurde der Preis gesenkt, nachdem das Objekt schon drei, vier oder fünf Mal im Lauf von zwei Jahren ausgeschrieben wurde? Die ursprünglichen Inserate und Original-Beschreibungen der Objekte können ebenfalls angeschaut werden. "Der ausgebaute Homefinder bringt nun endlich auch für interessierte Mieter und Käufer Transparenz in die Immobiliensuche", meint Richard Eisler, Geschäftsführer von comparis.ch. Denn für private Immobiliensuchende waren solche Informationen bisher kaum zu beschaffen, wohingegen für Immobilienprofis bereits ähnliche Applikationen existieren, die allerdings kostenpflichtig sind. Preisüberwacher Rudolf Strahm begrüsst die neue Applikation von comparis.ch: "Die Wohnungs- und Immobiliensuche via Landkarte im Internet ist praktisch. Preistransparenz ist immer gut und verbessert den Markt", so das Urteil des Preisüberwachers.

Kontakt:
Richard Eisler
Geschäftsführer
Telefon: 044 360 52 62
E-Mail: media@comparis.ch
Internet: www.comparis.ch



Weitere Meldungen: comparis.ch AG

Das könnte Sie auch interessieren: