Teletrader.com Software AG

EANS-Adhoc: TeleTrader Software AG
TeleTrader erzielt Umsatzwachstum um mehr als 12 %, Ergebnis im dritten Quartal 2009 beinahe ausgeglichen

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

9-Monatsbericht

09.11.2009

Der Bericht über die ersten drei Quartale 2009 (30.9.2009) der TeleTrader Software AG kann ab sofort am Sitz der Gesellschaft, 1010 Wien, Salzgries 15, sowie bei der Österreichischen Kontrollbank AG, Securities Dep., 1010 Wien, Am Hof 4, bezogen werden.

In den ersten 3 Quartalen 2009 konnte TeleTrader Umsatzerlöse über rund 4.813 TEUR erzielen und bleibt damit weiter auf einem klaren Wachstumskurs. Das Umsatzniveau liegt damit um etwas mehr als 12 % über den Vergleichswerten des Vorjahres und hat sich damit im dritten Quartal sogar gegenüber dem Anstieg zum Halbjahr etwas gesteigert, was den seitens der Gesellschaft eingeschlagenen Wachstumskurs selbst in den derzeit schwierigen Zeiten bestätigt. Im Geschäftsbereich TeleTrader Professional Workstation liegen die Umsatzerlöse mittlerweile um fast 24 % über den Vorjahreswerten und weisen damit ein weiteres Umsatzwachstum aus, wenngleich dieses Wachstum regional sehr unterschiedlich ausfällt. Im Bereich der Finanzportal-Projekte (Geschäftsbereich Web & Mobile Applications) konnte der Umsatz mit einem Wachstum von knapp 5 % geringfügig gesteigert werden, in diesem Bereich orten wir nach wie vor eine gewisse Investitionszurückhaltung seitens der Kunden. Der Geschäftsbereich Daten entwickelt sich weiter sehr erfreulich, hier liegen wir mit 16% über den Vorjahreswerten; insbesondere die kostenintensiven Ausbaumaßnahmen unserer Infrastruktur ermöglichen dieses Wachstum in diesem Geschäftsbereich. Das Konzern EGT ist weiterhin vor allem durch die Inangriffnahme des asiatischen Marktes aber auch durch die weiterhin intensive Investitionstätigkeit mit - 174 TEUR (Vj.: + 48 TEUR) negativ, wobei das EGT im dritten Quartal mit - 4 TEUR schon beinahe ausgeglichen war. Das Konzernergebnis weist mit - 197 TEUR ebenso einen Verlust aus (Vj.: + 21 TEUR). Die im Jahr 2009 eingeschlagene Strategie auch in diesen schwierigeren Zeiten weiter zu investieren, stellt sich derzeit als recht erfolgversprechend dar.

In den ersten 3 Quartalen 2009 konnte TeleTrader seine Umsatzbasis durch neue Projekte aber auch durch Erweiterungen bestehender Projekte ausbauen und somit ein doch deutliches Umsatzwachstum um mehr als 12% erzielen, in Deutschland gelang sogar ein Anstieg um mehr als 33%. Um dieses Wachstumspotential auch regional weiter zu diversifizieren, hat TeleTrader seit Oktober 2009 auch die Bearbeitung des spanischen Marktes durch eine Präsenz vor Ort in Angriff genommen. TeleTrader möchte auch weiterhin seine Präsenz in den Märkten des derzeit besonders schwierigen CEE und SEE Raums ausbauen und steht als Partner bei lokalen Projekten zur Verfügung.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Teletrader.com Software AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Mag. Roland Meier
Tel.:15331656-0
mailto:roland.meier@teletrader.com

Branche: Software
ISIN:      AT0000713854
WKN:        658859
Index:    WBI, Standard Market Auction
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Teletrader.com Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: