Bayer (Schweiz) AG

Korrigierte Version Bayer Schering Pharma: Einladung zum MediApéro

    Zürich (ots) -

    Mittwoch, 5. Dezember 2007      
    11.30 Uhr, Four Points by Sheraton, Sihlcity Zürich

    Erhöhung der Patientensicherheit - Bedeutung von Phase III und Phase IV-Studien nach der Zulassung eines Medikaments: aus Sicht des Klinikers und des Medikamentenherstellers

    Wie sicher sind durch klinische Prüfungen zugelassene Medikamente?

    Entscheide der amerikanischen Medikamenten-Zulassungsbehörde "Food and Drug Administration FDA" lassen aufhorchen: Im Dienste der Patientensicherheit wurden die Kriterien für die Zulassung und die in der Öffentlichkeit weniger beachteten Nutzen-Risiko-Abwägungen nach der Zulassung von Medikamenten offenbar verschärft. Im ersten Teil des MediApéro erläutert Dr. Dr. Harald Landen, Experte für nicht interventionelle Studien, wie zugelassene Wirkstoffe nach der Markteinführung auf seltene Nebenwirkungen, bislang nicht erkannte Risiken sowie Wechselwirkungen mit andern Arzneimitteln untersucht werden. Es wird beleuchtet, welche Auswirkungen diese Studien auf die Patientensicherheit haben - auch im Vergleich mit neu zugelassenen Medikamenten.

    Im zweiten Teil des MediApéro gibt Prof. Dr. med. Ludwig Kappos, Chefarzt a.i. der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitätsspitals Basel, einen Einblick in die Methodologie, die Organisation und die Ergebnisse einer von ihm geleiteten und publizierten Phase III Studie zur Indikationserweiterung bei Multipler Sklerose: Die Resultate der sog. BENEFIT-Studie (BEtaferon in Newly Emerging multiple sclerosis For Initial Treatment) ermöglichen, dass der seit Jahren bewährte Wirkstoff Interferon beta-1b einer neuen Patientengruppe zugänglich gemacht werden kann.

    Das Programm:

11.30    Eröffnung      
            Dr. med. Denise Roth, Head of Communication      
            Bayer Schering Pharma Schweiz

11.40    Wie Phase III- und IV-Studien die Patientensicherheit nach
            der Zulassung eines Medikaments erhöhen.      
            Dr. Dr. Harald Landen, Medical Director      
            Bayer Schering Pharma Schweiz

12.10    Innovative klinische Forschung mit einem bereits zugelassenen
            Präparat: Blick hinter die Kulissen von BENEFIT - einer Phase
    
            III-Studie zur Frühbehandlung der Multiplen Sklerose      
            Prof. Dr. med. Ludwig Kappos, Chefarzt a.i. der
            Neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitätsspitals
            Basel und Leiter der BENEFIT-Studie

12.40    Diskussion, Stehlunch, persönliches Gespräch      
            Alle

    Wir freuen uns, Sie am nächsten MediApéro neu in Sihlcity begrüssen zu dürfen. Für Ihre Anmeldung bitten wir Sie, das beiliegende Formular ausgefüllt an unsere Faxnummer 044/465'82'62 zu schicken oder sich per E-Mail bei Joseph Sopko oder www.mediapero.ch anzumelden.

    Besuchen Sie das Bayer Schering Media Center unter www.bayerscheringpharma.ch mit folgenden Services:

- Medien-Newsletter nach Interessengebieten - Downloads und Bestellungen von Mitteilungen,       Hintergrundinformationen, Logos - Kontaktpersonen

Kontakt:
Joseph Sopko
Communication
Bayer (Schweiz) AG, Bayer Schering Pharma
Grubenstrasse 6, Postfach
8045 Zürich
Tel.:        +41/44/465'81'86
Mobile:    +41/79/517'35'61
Fax:         +41/44/465'82'62
E-Mail:    joseph.sopko.js@bayer.ch
Internet: www.bayerscheringpharma.ch, www.mediapero.ch


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antworttalon ots.Einladungs-Service

    MediApéro
    Mittwoch, 5. Dezember 2007
    11.30 Uhr
    Four Points in Sihlcity Zürich


         (      ) Ich nehme gerne teil

         (      ) Ich nehme nicht teil

        
Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................

Bemerkungen:        ..................................................


Rückfax an 044/465'82'62 oder E-Mail: joseph.sopko.js@bayer.ch

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::