Dräger Safety Schweiz AG

Einladung zur Informationsveranstaltung "Feuerwehr und Kulturgüter"

    Dietlikon (ots) - Die aktuelle Hitze- und Trockenperiode, insbesondere aber die bevorstehenden Feuerwerke zum 1. August stellen für Bau- und Kulturdenkmäler eine nicht unerhebliche Gefahr dar.

    Doch nicht nur fahrlässiger Umgang mit offenem Feuer, sondern auch absichtliche Brandstiftung hat in der Vergangenheit zu verheerenden Feuersbrünsten geführt und Kulturgüter von unschätzbarem Wert unwiederbringlich zerstört oder doch zumindest stark beschädigt. Zudem sind auch unkontrollierter Funkenflug bei Renovations-, Reparatur- und Schweissarbeiten oder aber defekte elektrische Geräte und Anlagen immer wieder als Brandursachen auszumachen.

    Brände verhüten oder zumindest Schäden durch Feuer und Löschwasser minimieren ist deshalb das Gebot der Stunde. Dieser spannenden und wichtigen Thematik widmet sich die ganztägige Informationsveranstaltung "Feuerwehr und Kulturgüter", die von Dräger Safety in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr der Stadt St. Gallen (BFSG) am 25. August 2006 in der Stadt St. Gallen durchgeführt wird. Angesprochene Zielgruppen sind u.a. Feuerwehren, Beauftragte für Kulturgüterschutz und Denkmalpflege, Verantwortliche für Bau- und Kulturdenkmäler, Vertreter von (Gebäude-)Versicherungen sowie Medienschaffende.

    Am Vormittag präsentieren anerkannte Fachexperten neueste Erkenntnisse und konkrete Massnahmen in Bezug auf praktikable Brandschutzmassnahmen in denkmalgeschützten Gebäuden sowie einfach umsetzbare Merkpunkte für die prophylaktische Interventionsvorbereitung. Praktisch veranschaulicht wird das Veranstaltungsthema am Nachmittag am Beispiel der barocken Klosterkirche St. Gallen, die als Teil des klösterlichen Stiftsbezirks seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Zusätzlich demonstriert die Berufsfeuerwehr der Stadt St. Gallen ihr umfangreiches Einsatzmaterial.

    Anmeldungen für die kostenlose Informationsveranstaltung sind bis spätestens 14. August 2006 möglich (Tel. 044 805 82 82 oder eMail an: rene.david@draeger.com). Die Teilnehmerzahl ist aus logistischen Gründen auf 180 Personen beschränkt. Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Detailprogramm finden Sie im Internet unter http://www.draeger-safety.ch.

ots Originaltext: Dräger Safety Schweiz AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dräger Safety Schweiz AG
Herr René David
Aegertweg 7
8305 Dietlikon
Tel.  +41/44/805'82'20
Fax    +41/44/805'82'80



Weitere Meldungen: Dräger Safety Schweiz AG

Das könnte Sie auch interessieren: