Technisches Museum Wien

Schräglage - Motorräder 1945 bis 2005

    Wien (ots) - Das Technische Museum Wien zeigt von 17. November 2004 bis zum 3. April 2005 die Ausstellung "Schräglage - Motorräder 1945 bis 2005". Sie erzählt die Geschichte des Motorrades - von seiner Rolle als billigem Transportmittel der Nachkriegszeit bis zum luxuriösen Gerät, um dem "Alltag" auf zwei Rädern in die Freiheit davonzufahren.

    Was fasziniert am Motorrad? Warum setzen sich Menschen Wind, Wetter und nicht unerheblichen Gefahren für Leib und Leben aus, anstatt auf vier oder mehr Rädern - sicher behütet und gut beheizt - an ihr Ziel zu kommen?

    Die Ausstellung zeigt anhand von 100 Motorrädern unterschiedlichster Marken die technische Entwicklung und die soziokulturellen Hintergründe von 1945 bis in die Gegenwart. Der Motorradrennsport ist der "rote Faden" der Ausstellung - als Schauplatz für die spektakuläre Präsentation technischen Fortschritts im Motorradbau.

    Die Ausstellung stellt die technische Entwicklung des Motorrades sowie der Wandel seiner Bedeutung von 1945 bis in die Gegenwart dar - vom Transportmittel, das im Laufe der 50er Jahre vom Automobil aus dieser Funktion verdrängt wurde, über den Absturz der Motorradindustrie Europas in den 60er Jahren bis zum neuen Stellenwert des Motorrades nach dem Einzug der japanischen Maschinen auf dem europäischen Markt. Einen weiteren Fokus bilden die Motorroller: Die Vespa und ihre Artgenossinnen - die neue Mode, die aus Italien kam - stehen für das Lebensgefühl einer ganzen Generation. Die Motorroller haben als Kultobjekt bis heute überlebt - fast unverändert in Form und Funktion.

    Neben "bekennenden" Motorrad-LiebhaberInnen will die Ausstellung vor allem auch Personen ansprechen, die selbst (noch) nicht Motorrad fahren, aber an Motorrädern und deren technischer und historischer Entwicklung interessiert sind.

    Aktuelle Pressetexte und -bilder finden Sie auf unserer     Presse-Site:     http://www.technischesmuseum.at/presse


ots Originaltext: Technisches Museum Wien
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Presse-Kontakt:
Technisches Museum Wien
Barbara Hafok
Mariahilfer Straße 212, A-1140 Wien
Tel. +43/1/899 98-1200
Fax: +43/1/899 98-1333
E-Mail: barbara.hafok@tmw.at



Weitere Meldungen: Technisches Museum Wien

Das könnte Sie auch interessieren: