Krebsliga Schweiz

Pink Award 2002 - Aktionsmonat Brustkrebs: Solidaritätspreis

Bern (ots) - Am 31. Oktober ist es wieder soweit und diesmal mit dem Nationaltrainer Jakob Kuhn: Im Namen der Krebsliga Schwiez und der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz wird der Solidaritätspreis "Pink Award" verliehen. Dieses Jahr geht der Preis an 28 Leiterinnen und Leiter der Kurse "Bewegung und Sport bei Krebs" als Dank für ihr bedeutendes Engagement für krebskranke Menschen. Jakob Kuhn und die Fussballer der Schweizerischen Nationalmannschaft unterstützen den Aktionsmonat Brustkrebs und treten so für Männer und Frauen ein, die von dieser Krankheit betroffen sind. Zum Thema Solidarität meint Jakob Kuhn: "Starke Solidarität gehört zu den Grundvoraussetzungen in einer Partnerschaft. Auch im Fussball ist Erfolg nur mit gelebter Solidarität möglich. Der Kampf gegen den Brustkrebs verdient deshalb meine volle Unterstützung". Mit seiner Teilnahme an der Vergabe des "Pink Award" am 31. Oktober in Bern verleiht Jakob Kuhn seinem Engagement für den Aktionsmonat Brustkrebs noch mehr Gewicht. Geplant ist eine Feier zu Ehren der auszuzeichnenden Leiterinnen und Leiter der Kurse "Bewegung und Sport bei Krebs". Um als Betroffene im Alltag wieder Tritt fassen zu können, leisten Sport und körperliche Tätigkeit einen wichtigen Beitrag, denn sie wirken sich positiv auf das Wohlbefinden und die allgemeine Befindlichkeit aus. Wohlgefühl und Selbstvertrauen werden gestärkt, und es wird möglich, innerhalb der Gruppe mit gleichgesinnten Menschen wertvolle Kontakte zu knüpfen. PRESSE-EINLADUNG 31. Oktober 2002 von 17.30 bis ca. 20.30 Uhr Restaurant "Zum Äusseren Stand", Zeughausgasse 17, Bern (10 Minuten zu Fuss ab Bahnhof) Besten Dank, dass Sie den Aktionsmonat Brustkrebs durch Verbreitung von Informationen unterstützen und so aktiv zur Brustkrebsbekämpfung beitragen! Für ein Interview bitten wir Sie, sich direkt beim Pressedienst anzumelden. Für die visuellen Medien werden wir am 31. Oktober ab 21.00 Uhr Bilder über die Verleihung des Pink Award bereit stellen. Geben Sie uns einfach Ihre Bestellung auf. Sie erreichen uns bis 16 Uhr unter der Nummer +41/31/389'91'57 oder via E-mail Tiberghien@swisscancer.ch ots Originaltext: Krebsliga Schweiz Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Pressedienst der Krebsliga Schweiz Postfach 8219 3001 Bern Claire Tiberghien Tel. +41/31/389'91'57 oder 60 mailto:Tiberghien@swisscancer.ch Internet: http://www.breastcancer.ch

Weitere Meldungen: Krebsliga Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: