Krebsliga Schweiz

(ots) 5. Terry Fox Lauf durch die Berner Innenstadt
Solidarität mit krebskranken Menschen

Attraktiver Sonntags-Anlass, für Familien und Singles Bern (ots) - Für einmal fällt es leicht, das Gute mit dem Besseren zu verbinden: Solidarität mit krebskranken Menschen zeigen und gleichzeitig einen vergnüglichen und unterhaltsamen Sonntag Nachmittag zusammen mit vielen Prominenten aus verschiedensten Bereichen verbringen: Die fünfte Austragung des Terry Fox Laufes in Bern beginnt erstmals mit einem Kids-Run (13.30). Den Hauptstart wird Bundesrätin Ruth Dreifuss um 14.00 Uhr freigeben. Sie wird es wohl auch dieses Jahr gemütlich angehen und ihre gesponserten Runden spazierenderweise absolvieren. Organisiert wird der Anlass von der Kanadischen Botschaft und der Krebsforschung Schweiz (KFS), mit Unterstützung im technischen Bereich vom Stadtturnverein Bern (STB). Terry Fox war ein krebskranker Kanadier, der mit einer Beinprothese quer durch Kanada lief, um die Öffentlichkeit zur Spende für die Krebsforschung zu animieren. Er starb 1981, kurz vor seinem 23. Geburtstag. Bundesrätin Ruth Dreifuss, der gesamte Berner Gemeinderat (Exekutive) unter der Leitung von Stadtpräsident Klaus Baumgartner, Nationalräte, Direktoren von Bundesämtern und "grosse Chefs" wie SBB-Generaldirektor Benedikt Weibel werden am 22. Oktober zugunsten der Krebsforschung Schweiz ihre Runden in der Berner Innenstadt drehen. Begleitet werden können sie von jedermann und jeder Frau, Kinder sind auch beim "grossen" Terry Fox Lauf willkommen, selbst wenn sie sich noch im Buggy fahren lassen. Laufen, joggen, gehen, walken, spazieren, bummeln - alles ist erlaubt, das Einzige was zählt, ist der persönliche Einsatz und der gute Wille. Mittlerweile nehmen in über 70 Ländern der Welt Läuferinnen und Läufer den Kampf gegen den Krebs an einem Terry Fox Lauf auf. Freunde, Bekannte, Nachbarn, Familienmitglieder, Chefs und Untergebene werden von den Teilnehmenden im Voraus als Sponsoren gewonnen. Die "Gönner" versprechen, ihnen einen individuell festgelegten Frankenbetrag pro Runde zugunsten der Krebsforschung Schweiz zu bezahlen. Wem die Sponsorensuche zu aufwändig ist, darf natürlich sein eigenes Geld auf sich selber setzen und die so gewonnene Zeit ins Laufen investieren... Anmeldungen für den Lauf: Telefon-Nummer 031/389 93 30 / Fax 031/389 91 60 (Bürozeiten), E-Mail: terry.fox@swisscancer.ch oder direkt beim Startgelände. Die Strecke ist 1 Kilometer lang und flach. Der Lauf beginnt um 14.00 Uhr, individuelles Starten ist jedoch während des ganzen Laufs möglich. Die Krebsforschung ist dringend auf Mittel angewiesen. Viele Krebskranke und mit ihnen die Angehörigen setzen ihre Hoffnungen auf den Fortschritt im Enträtseln des Mythos Krebs. Dabei steht für die Krebsforschung das Lindern der körperlichen und seelischen Leiden der an Krebs erkrankten Menschen ebenso im Zentrum der Anstrengungen wie die Krebsverhütung oder Heilung. ots Originaltext: Schweizerische Kebsliga, Bern Im Internet recherchierbar unter: www.newsaktuell.ch Rückfragen bitte an: Schweizerische Krebsliga, Effingerstr. 40, 3001 Bern, Tel. +41 31 389 91 58, Frau Ursula Siegenthaler. [ 048 ]

Das könnte Sie auch interessieren: