bigair.ch

Showdown im Schneegestöber

Olten (ots) - Am gestrigen Wengen Jump Contest by Mammut kam es zum Gipfeltreffen der Big Air Elite. 44 Snowboarder und 22 Skifahrer liessen sich nicht durch die schlechten Wettervorhersagen abhalten und haben den Weg nach Wengen gefunden. Die Qualifikation konnte bei stabilen und trockenen Verhältnissen stattfinden, auch wenn sich die Sonne nicht blicken liess. Auf der Sonnenseite haben die Zuschauer dennoch gestanden, denn auch wenn im Rahmen der Qualifikation zum Teil noch auf Sicherheit gesprungen wurde, hat das Publikum Sprünge von höchstem Niveau gesehen. Ein 720, Rodeo 540, Insight 7, doppel Front-Flip und vieles mehr gehörte dazu. Cross Back-Flip - fakie to fakie Flip - Cross Back-Flip waren die Sprünge, die Jean-Claude Pedrolini (Team Völkl, Chur) vor Andy Gloor (Wilderswil) und Swen Grünenwald (Oetwil am See) zur Goldmedaille verhalfen und ihm den Titel des Schweizer Meisters im Big Air Ski 2002 bescherten. Im Final war den Veranstaltern und Fahrern das Wetterglück weniger hold. Mit den reichlichen und nassen Niederschlägen wurde der Anlauf zu langsam und die Jumper hatten nicht mehr genügend Speed um problemlos über den Big Air zu springen. Aus Sicherheitsgründen wurde nach dem zweiten Lauf abgebrochen und die Teilnehmer haben entschieden, das Preisgeld untereinander aufzuteilen. Ein sehr fairer und sportlicher Entscheid - dies wiederum ein Sinnbild für eine Disziplin, bei der nicht nur der Sieg im Vordergrund steht, sondern v.a. auch die Freude am springen und diese mit anderen Ridern und dem Publikum teilen zu dürfen. In der Luft auf 2 Räder Dass sich die Jungs auf den Downhill-Mountainbikes nicht verfahren oder in der Saison getäuscht haben, stellte sich schnell heraus. Die Mitglieder der Schweizer Nationalmannschaft beherrschten ihre Bikes auch in grossen Höhen und fühlten sich auch wohl, als sie den Boden unter den Rädern verloren. Sie liessen sich auch nicht durch den Schneefall stören und wollten beinahe nicht mehr aufhören - es landet sich weicher im Schnee als auf dem Boden und in der Luft ist es eh immer am schönsten, lautete das Credo. Rangliste Qualifikation Ski: 1) Brock Armstrong (AUS) 58 Pkt. 2) Jean-Claude Pedrolini, Chur, 57.5 Pkt. 3) Andy Gloor, Wilderswil, 57 Pkt. 4) Swen Grünenwald, Oetwil am See, 51 Pkt. 5) Phillippe Buschi, Hermance und Raphael Aubry, Crissier, 50 Pkt. 7) Manuel Schnellmann, Bottmingen, 49.5 8) Stivi, Bern, 48,5 Pkt. 9) Thomas Lambert, Mettmenstetten und Mattias Menzli, Ruschein beide 47.5 Rangliste Qualifikation Snowboard: 1) Rolf Feldmann, Glarus, 59.5 Pkt. 2) Reto Kestenholz, Thun, 59 Pkt. 3) Markus Keller, Bottighofen und Renato Späni, Wilen, 50 Pkt. 5) Alessandro Boyens, Saas-Fee, 49.5 Pkt. 6) Daniel Rietmann, Pontresina und Roman Marti, Knutwil 49 Pkt., 8) Dominik Germann, Thun, 48 Pkt. 9) Cedric Schumacher, Jona und Moritz Frey, Erlenbach, 47.5 Pkt. Schweizer Meisterschaft Big Air Ski: 1) Jean-Claude Pedrolini, Chur, 57.5 Pkt. 2) Andy Gloor, Wilderswil, 57 Pkt. 3) Swen Grünenwald, Oetwil am See, 51 Pkt. 4) Phillippe Buschi, Hermance und Raphael Aubry, Crissier, 50 Pkt. 6) Manuel Schnellmann, Bottmingen, 49.5 Pkt. 7) Stivi, Bern, 48,5 Pkt. 8) Thomas Lambert, Mettmenstetten und Mattias Menzli, Ruschein beide 47.5 Pkt. 10) Marcel Homberger, Grindelwald, 46.5 Pkt. ots Originaltext: Bigair.ch Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Catrin Wetzel E-Mail: catrin@bigair.ch Tel. +41/78/606'46'73 Bigair.ch Rötzmattweg 9 4600 Olten E-Mail: info@bigair.ch Internet: www.bigair.ch

Das könnte Sie auch interessieren: