Hapag Lloyd AG

Größtes Containerschiff der Welt - Colombo Express läuft erstmals Hamburger Hafen an

    Hamburg (ots) - Auf ihrer Jungfernreise macht die Colombo Express, das größte Containerschiff der Welt, heute um 12 Uhr am Container Terminal Altenwerder fest. Der Neubau wird in Hamburg 4.700 Container (TEU) laden und löschen.

    Sie ist 335 Meter lang, 43 Meter breit und verfügt bei einer Tragfähigkeit von 104.000 Tonnen über eine Kapazität für 8.750 Standardcontainer - die Colombo Express. Diese Container aneinandergereiht ergeben eine Strecke von 53 Kilometern. Bei maximaler Tragfähigkeit erreicht der Neubau einen Tiefgang von 14,6 Metern. Die Höhe vom Kiel bis zur Spitze der Aufbauten beläuft sich auf 60,5 Meter.

    Der Schiffsdiesel leistet 68.640 kw oder 93.500 PS. Er hat die Größe eines geräumigen Einfamilienhauses und erzeugt eine Energie, die für den Stromverbrauch einer mittleren Kleinstadt ausreichte. Dem Schiff verleiht die Maschine eine Geschwindigkeit von 25 Knoten, das sind rund 50 km/h. Die "Colombo Express" ist das derzeit größte Containerschiff weltweit.

    Mit rund 8.000 Containern ist die Kapazität des Neubaus bei seinem ersten Anlauf im Hamburger Hafen fast ausgelastet. Am Container Terminal Altenwerder (CTA), einem der modernsten der Welt, wird die "Colombo Express" rund 4.700 Container laden und löschen. In den Importcontainern befinden sich vor allem Textilien, Elektronik, Spielzeug oder Kaufhausgüter, nach Asien sind die Boxen in erster Linie ausgelastet mit Maschinen und Werkzeugen, Autoteilen, Chemikalien oder Papier. Hapag-Lloyd hat im Europa-Asien-Verkehr 2004 erstmals die Schwelle von einer Mio. TEU übersprungen und damit das Aufkommen des Vorjahres um 16,3 Prozent übertroffen. Sofort nach dem Festmachen beginnen die riesigen Containerbrücken mit ihrer Arbeit. Rund um die Uhr wird hier gearbeitet. Am Montag um 12 Uhr werden die Lade- und Löscharbeiten beendet sein und die Colombo Express Kurs auf Rotterdam nehmen.

    Der Neubau mit Heimathafen Hamburg fährt auf der Route Europa-Asien. Angelaufen werden die Häfen Shanghai, Xiamen, Yantian, Hongkong, Singapur, Southampton, Hamburg, Rotterdam, Port Klang, Singapur, Hongkong und wieder Shanghai. Die Rundreisezeit auf dieser Route beträgt 56 Tage.

    Hapag-Lloyd wird bis 2008 weitere acht Schwesterschiffe sowie eine geringfügig kleinere Einheit (8.400 Stellplätze) in Fahrt bringen. Die heute aus 53 modernen Containerschiffen bestehende Flotte mit einer Gesamt¬kapazität von über 200.000 Standardcontainern (TEU = Twenty Foot Equivalent Unit oder 20'-Basis) wird dann auf 61 Einheiten anwachsen.

    Der Pressetext sowie Fotos der "Colombo Express" stehen zum Download zur Verfügung: http://www.hlag.de/de/pr/pressemitteilungen.html


ots Originaltext: Hapag Lloyd AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Hapag-Lloyd AG
Konzernkommunikation
Ballindamm 25
20095 Hamburg
Tel.: 040-3001 2529



Weitere Meldungen: Hapag Lloyd AG

Das könnte Sie auch interessieren: