Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

(srk) Rotkreuz-Gala für Opfer vergessener Katastrophen

      Bern (ots) - Zugunsten des Schweizerischen Roten Kreuzes findet am
25. September 2003 im Dolder Grand Hotel in Zürich eine Gala statt.
Der Erlös kommt den Programmen zur Hilfe an Opfer vergessener
Katastrophen und einem Programm des SRK des Kantons Zürich zugute.

    Den Auftakt des Abends bildet die Präsentation der Herbst-/Winter- Kollektion von Christian Dior, des Hauptsponsors des Abends. Vor dem Diner findet unter der Leitung von Hughe Edmaedes von Christie’s in London eine Benefiz-Auktion statt. Nach dem Diner folgt ein Rezital der Mezzosopranistin Hermine May. Ein Auftritt der Sängerin Patricia Kaas schliesst den Abend ab. Die Gala steht unter dem Patronat von Bundespräsident Pascal Couchepin und der Ehren-Schirmherrschaft von Königin Rania von Jordanien. Als Vertreter der Königin werden Prinzessin Majedah und Prinz Raad Bin Zeid von Jordanien an der Gala teilnehmen. Dem Patronatskomitee gehören unter anderen der Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber und die Botschafter Frankreichs und Monacos in der Schweiz an.

    Mit jeder neuen Krise oder Katastrophe verschwindet eine vorhergehende aus dem Schweinwerferlicht der Aktualität und damit aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit. Die Opfer bleiben aber auf Hilfe angewiesen. Das Schweizerische Rote Kreuz hilft diesen Menschen, auch wenn niemand von ihnen spricht. Beispiele sind der indische Bundesstaat Bihar, das südliche Afrika, Paraguay oder Bulgarien. Den Hilfsprogrammen in diesen Ländern und der Unterstützung bedürftiger Menschen im Kanton Zürich ist die SRK-Gala im Dolder gewidmet.

    Das Schweizerische Rote Kreuz erwartet rund 400 internationale Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft. Die Unterstützung dieser Persönlichkeiten und zahlreicher Gönner und Sponsoren ist für das SRK eine wichtige Quelle zur Finanzierung seiner Programme. Das SRK hofft, mit der Zürcher Gala an die Erfolge der beiden Benefiz- Bälle in Genf im Mai 2002 und 2003 anknüpfen zu können.

Weitere Informationen: Beat Wagner, Leiter Kommunikation SRK Tel. 031 387 74 08 / mobil 076 372 41 84, e-Mail beat.wagner@redcross.ch



Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: