MATERNA GmbH

MATERNA Aviation Forum: "Die Zukunft des Passagierhandlings": Expertenvorträge und Zukunftsmusik

Dortmund (ots) - Am 8. und 9. November 2011 fand das erste Aviation Forum in Dortmund statt. Hierzu hatte der Bereich Integrated Passenger Services des IT Spezialisten MATERNA Experten der Aviation Branche eingeladen. Zu dem deutschsprachigen Forum kamen 40 Vertreter von Fluglinien, Flughäfen, Ground Handling Agenturen sowie namhaften IT Herstellern.

Im Fokus des zweitägigen Treffens stand das Thema "Passagierhandling der Zukunft". Darüber informierten und debattierten Referenten und Teilnehmer. Die Veranstaltung bot ausreichend Zeit für anregende Diskussionen und Gespräche.

Helmut an de Meulen, Geschäftsführer der MATERNA GmbH, begrüßte die Teilnehmer, zu denen auch Paul Behan, Leiter Passenger Experience bei der IATA, gehörte. Dieser eröffnete die Vortragsreihe mit perfektem Entertainment über "Next Generation Travel Experience" aus Sicht der Passagiere. Dazu erörterte er die Vorstellungen der IATA zu den Abfertigungsprozessen in der Zukunft. "Diese müssen effizienter, schneller aber vor allem noch sicherer werden", so Paul Behan.

Daran knüpfte auch Bernd Rattey, Director Development & Station Systems bei der Lufthansa AG, an. Seine Ausführungen über die Generation der Digital Natives und deren Umgang mit heutigen und zukünftigen Technologien war ebenso informativ wie unterhaltsam. Am Ende stand unter anderem die Frage, ob die Angebote für die Passagiere von morgen nicht alle ein bisschen "iPadiger" werden müssten.

Zu den wichtigsten und interessantesten Punkten des gesamten Forums zählten die Einführung von Biometrie bei der Fluggasterkennung, Near Field Communication und Location Based Services. Hierzu konnten vor allem die Sponsoren des Aviation Forums - die Firmen KABA, SICK, Höft & Wessel sowie DESKO und Feinwerk- und Drucktechnik beitragen und diese mit ihren interessanten Vorträgen und Showcases inhaltlich ergänzen.

Damit übertraf das Konzept eines gemeinsamen Forums zum Erfahrungs- und Ideenaustausch der Aviation Branche die Erwartungen. Denn über eines waren sich alle Teilnehmer einig: dieses Format im nächsten Jahr fortzuführen, um eine neue Art der Kommunikation zwischen Airlines, Airports und Herstellern zu fördern und damit besser auf die Bedürfnisse aller am Abfertigungsprozess Beteiligten eingehen zu können. Zum anderen herrschte die einhellige Meinung, dass in der Zukunft als weiteres wichtiges Bindeglied in dieser Kommunikationskette auch Vertreter des Government Sektors den Kreis erweitern sollten. Hiermit könnten auch die Anforderungen der Behörden an die Zukunft der Passagierabfertigung besser berücksichtigt werden.

Der Veranstalter MATERNA zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz und den Ergebnissen des Aviation Forums und freut sich schon auf dessen Fortsetzung - vielleicht 2012 auch auf internationaler Ebene. Mehr unter: www.materna-ips.com

Kontakt:


Pressekontakt:
Antje Krämer
Business Unit Communications
MATERNA Information & Communications
Vosskuhle 37, D-44141 Dortmund
Tel: +49 (0)231 5599 - 8396
E-mail: antje.kraemer@materna.de
www.materna-communications.de

Produktinformationen:
Michael Overkämping, Jana Eull
Product Management Integrated Passenger Services
MATERNA Information & Communications
Vosskuhle 37, D-44141 Dortmund
Tel: +49 (0)231 5599 - 8977 / -8691
michael.overkaemping@materna.de
jana.eull@materna.de
www.materna-ips.de


Das könnte Sie auch interessieren: