Telekom Austria AG

Telekom Austria Gruppe schließt Erwerb der bulgarischen Mobiltel ab

    Wien (ots) - Telekom Austria (VSE: TKA, NYSE: TKA) verlautbarte heute den Abschluss des Erwerbs von Mobiltel AD, dem führenden bulgarischen Mobilfunkbetreiber. Nach der Unterzeichnung eines Aktienkaufvertrages am 1. Juni 2005 hat nun die Telekom Austria Gruppe 100 % von Mobiltel für einen Gesamt-Unternehmenswert (Enterprise Value) von bis zu 1.600 Millionen EUR erworben. Mobiltel gehörte zuvor einem Konsortium von österreichischen und internationalen Finanzinvestoren. Die Konsolidierung von Mobiltel durch die Telekom Austria Gruppe wird ab dem 12. Juli 2005 erfolgen.

    "Ich freue mich anzukündigen, dass wir heute den Kauf von Mobiltel abgeschlossen haben und nun den führenden bulgarischen Mobilfunkbetreiber als neues Mitglied in der Telekom Austria Gruppe willkommen heißen. Ich bin auch stolz darauf, dass der erfolgreiche Erwerb von Mobiltel die größte Akquisition ist, die jemals von einem österreichischen Unternehmen getätigt wurde", so Telekom Austria CEO Heinz Sundt.

    Die Vorbereitungen zur Integration von Mobiltel haben bereits im Februar 2005 begonnen, als mobilkom austria, die Mobilfunktochter der Telekom Austria Gruppe, unter der Führung von Josef Vinatzer (zuvor CEO bei VIPnet) ein strategisches Kernteam bildete, um den reibungslosen Eigentümerwechsel und die Integration des bulgarischen Geschäfts in die Wireless-Aktivitäten zu gewährleisten.

    "Der Erwerb von Mobiltel ist ein wichtiger Schritt für unsere Expansion im südosteuropäischen Raum. Dadurch werden wir unser Netz weiter ausbauen und unsere Lösungen insgesamt mehr als acht Millionen Mobilfunkkunden anbieten können", so Boris Nemsic, COO Wireless Telekom Austria und CEO mobilkom austria.

    Nach dem Abschluss der Transaktion wird Josef Vinatzer als CEO von Mobiltel tätig sein. Das Management Board wird darüber hinaus aus Thomas Klemenschits als Chief Technology Officer (CTO) und Roland Haidner, zuständig für Strategie, Projekte und Integration, bestehen. Zusätzlich zu seinen Vorstandsagenden in Österreich wird Hannes Ametsreiter interimistisch die Funktion als Chief Marketing Officer (CMO) übernehmen. Alle vier Mitglieder des Management Boards verfügen über umfangreiche Erfahrungen bei mobilkom austria und den ausländischen Tochterunternehmen. Um die Kontinuität zu gewährleisten, verbleiben Financial Officer (CFO) Mark Eckhout und Nikolay Nikolov, Executive Director für Rechts- und Regulierungsangelegenheiten, in ihren Funktionen.

    Für die Telekom Austria Gruppe stellt der Erwerb von Mobiltel eine ausgezeichnete Investition in einen Wachstumsmarkt dar. Dem Unternehmen gelang es eine starke Kundenbasis aufzubauen sowie eine Marktposition zu erlangen, die sehr gut zum Profil der Telekom Austria Gruppe passt.

    Per Ende Juni 2005 hatte Mobiltel 3,2 Mio. Kunden und ist somit der größte Mobilfunkbetreiber in Bulgarien. Per 31. März 2005 (1)betrug die Kundenzahl 3,14 Mio. Kunden und der Marktanteil auf Kundenbasis ungefähr 63,9 %. Im 1. Quartal 2005 verzeichnete Mobiltel Umsatzerlöse in der Höhe von 119 Mio. EUR und ein EBITDA von 80 Mio. EUR.

    Lehman Brothers und Raiffeisen Investment AG beraten Telekom Austria bei dieser Transaktion.

    (1) Quelle: Die Finanzergebnisse auf Proforma-Basis von MobilTel für das erste Quartal 2005 nach IFRS sind unter http://www.mtel.bg/mobiltel/about/financials.php verfügbar.

    Rückfragehinweis:

    Elisabeth Mattes     Leiter Corporate Communications - mobilkom austria     Tel: +43 1 33161-2730     mailto:e.mattes@mobilkom.at     Peter E. Zydek     Leiter Investor Relations - Telekom Austria     Tel.: +43 (0)590591 19001     mailto:peter.zydek@telekom.at

    OTS0003      2005-07-14/07:00


ots Originaltext: Telekom Austria AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: Telekom Austria AG

Das könnte Sie auch interessieren: