Fraport AG

Fraport-Verkehrszahlen im September 2013
Höchste September-Passagierzahl in der Geschichte des Flughafens
Positiver Trend bei den Konzern-Flughäfen

Frankfurt (ots) -

- Querverweis: Die Verkehrszahlen liegen in der digitalen
  Pressemappe zum Download vor und sind unter
  http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - 

Im September 2013 nutzten 5,5 Millionen Passagiere den Flughafen Frankfurt, so viele wie noch nie in einem September. Im Vergleich zum Vorjahres-Monat, der trotz Streikaktivitäten die bisher höchste September-Passagierzahl in der Geschichte des Flughafens verzeichnete, wuchs das Aufkommen um 191.000 Passagiere beziehungsweise 3,6 Prozent. Die Anzahl der Flugbewegungen stieg im gleichen Zeitraum um 0,7 Prozent auf 42.525. Das Cargo-Aufkommen blieb stabil bei 178.682 Tonnen (minus 0,1 Prozent). Einen Anstieg um 1,1 Prozent verzeichneten die kumulierten Höchststartgewichte, die bei rund 2,6 Millionen Tonnen lagen und damit ebenso einen historischen September-Spitzenwert erreichten.

In den ersten neun Monaten wurde in Frankfurt ein kumuliertes Passagieraufkommen von 44,2 Millionen (plus 0,2 Prozent) erzielt. Die Anzahl der Flugbewegungen war um 2,5 Prozent rückläufig und lag bei 357.538. Das Cargo-Aufkommen wuchs in der Zeit von Januar bis September um 0,7 Prozent auf rund 1,6 Millionen Tonnen. Die kumulierten Höchststartgewichte betrugen 21,4 Millionen Tonnen (minus 2,4 Prozent).

Die Standorte mit Mehrheitsbeteiligung verzeichneten allesamt im September starkes Wachstum und weisen auch in der Kumulation der ersten neun Monate deutliche Zuwächse auf. Der Flughafen Lima erzielte bis zum September mit insgesamt über 11 Millionen Passagieren im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 12,2 Prozent. Den türkischen Airport Antalya nutzten in diesem Zeitraum 22,1 Millionen Fluggäste (plus 6,6 Prozent), an der bulgarischen Schwarzmeerküste waren es in Burgas über 2,4 Millionen (plus 4,6 Prozent) und in Varna rund 1,2 Millionen Passagiere (plus 7,3 Prozent). Die Summe der Fluggäste an den genannten Konzernflughäfen lag von Januar bis September bei rund 81 Millionen und damit 3,6 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Das Verkehrsergebnis nach drei Quartalen kommentiert Fraport-Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Schulte zufrieden: "In Frankfurt entwickelt sich das kumulierte Verkehrsaufkommen nach einem schwächeren Jahresbeginn mittlerweile auf Vorjahresniveau - wobei man nicht vergessen darf, dass 2012 das Jahr mit dem bisher höchsten Passagieraufkommen in der Geschichte unseres Flughafens war. Unsere Auslandsbeteiligungen zeigen zum wiederholten Mal starke Zuwächse beim Fluggastaufkommen und entwickeln sich sehr erfreulich. Sie tragen deutlich zum positiven Verkehrsergebnis bei."

Kontakt:

Fraport AG
Mike Peter Schweitzer
Pressesprecher
Unternehmenskommunikation
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-70555
m.schweitzer@fraport.de
www.fraport.de


Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: