Fraport AG

Gestiegenes Passagieraufkommen am Flughafen Frankfurt im ersten Quartal 2012
Historischer Monatswert März
Fracht weiterhin rückläufig

Frankfurt (ots) - Rund 12,2 Millionen Passagiere haben in den ersten drei Monaten 2012 den Frankfurter Flughafen genutzt - das sind 3,5 Prozent mehr Fluggäste als im selben Zeitraum des Vorjahres. Im März betrug die Zuwachsrate im Vergleich zum Vorjahresmonat 4,1 Prozent. Insgesamt reisten im zurückliegenden Monat rund 4,5 Millionen Passagiere über Frankfurt. Der historische Monats-Spitzenwert vom März 2007 wurde um gut 50.000 Passagiere übertroffen.

Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Airport in den ersten drei Monaten des Jahres ein Minus von 12,2 Prozent. Im März 2012 lag das Cargo-Aufkommen bei 180.332 Tonnen und sank damit um elf Prozent unter das Vorjahresniveau. Gründe hierfür sind die weltwirtschaftlichen Unsicherheiten sowie das Nachtflugverbot.

Die Zahl der Flugbewegungen nahm im ersten Quartal aufgrund streikbedingter Annullierungen um 1,7 Prozent auf 112.448 Starts und Landungen ab. Der März-Wert verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,2 Prozent auf 40.405 Flugbewegungen.

Die Summe der Höchststartgewichte lag in den ersten drei Monaten bei rund 6,7 Millionen Tonnen, was einem Minus von 1,8 Prozent entspricht. Im März lag der Wert im Vergleich zum Vorjahresmonat mit einem Minus von 1,5 Prozent bei 2,4 Millionen Tonnen.

Konzernweit zählte Fraport von Januar bis März gut 17,5 Millionen Passagiere (plus 3,9 Prozent). Im März nutzten 6,5 Millionen Fluggäste die fünf als Mehrheitsbeteiligung ausgewiesenen Konzern-Standorte in Frankfurt, Antalya, Burgas, Varna und Lima. Das sind 2,9 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des vergangenen Jahres. Konzernweit verzeichnete das Cargo-Aufkommen im ersten Quartal mit 546.509 Tonnen ein Minus von 10,9 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen blieb mit 165.695 Starts und Landungen nahezu unverändert.

Rund 3,1 Millionen Passagiere nutzten von Januar bis März den peruanischen Hauptstadt-Flughafen Lima, was ein Plus von 11,2 Prozent bedeutete. Mit 2,1 Millionen Fluggästen verzeichnete der Flughafen Antalya von Januar bis März ein Minus von 2,5 Prozent gegenüber dem stark gestiegenen Niveau im Vorjahreszeitraum. Der bulgarische Flughafen Burgas meldete im ersten Quartal 57.731 Passagiere und registrierte somit einen Zuwachs von 96,5 Prozent - dies ist unter anderem auf die Umbaumaßnahmen am Flughafen Varna zurückzuführen, der bis zum 28. Februar geschlossen und dessen Verkehr nach Burgas umgelenkt worden war. Nach der Wiedereröffnung registrierte Varna im März 14.862 Passagiere.

               Verkehrszahlen im März 2012 am Flughafen Frankfurt

|              |          |Veränderung|           |Veränderung|
|              |  März    |(2)        |Jan. - März|(2)        |
|              |  2012    |März 2012/ |   2012    |Jan. -März |
|              |          |März 2011  |           |2012/2011  |
|              |          |           |           |           |
|Passagiere(1) |4.503.381 |  4,1 %    |12.179.971 |  3,5 %    |
|              |          |           |           |           |
|              |          |           |           |           |
|Luftfracht(1) |  180.332 |-11,0 %    |   476.777 |-12,2 %    |
|in Tonnen     |          |           |           |           |
|              |          |           |           |           |
|Luftpost(1)   |    7.004 |  1,1 %    |    19.929 |  3,5 %    |
|in Tonnen     |          |           |           |           |
|              |          |           |           |           |
|Flugbewegungen|   40.405 | -1,2 %    |   112.448 | -1,7 %    |
|              |          |           |           |           |
|Höchststart-  |2.397.000 | -1,5 %    | 6.721.072 | -1,8 %    |
|gewichte      |          |           |           |           |
|(MTOW) in     |          |           |           |           |
|Tonnen        |          |           |           |           |
|Pünktlichkeit |          |           |           |           |
|              |          |           |           |           |
|Anteil        |   86,7   |           |   83,1    |           |
|pünktlicher   |          |           |           |           |
|Ankünfte      |          |           |           |           |
|und Abflüge   |          |           |           |           |
|in Prozent    |          |           |           |           |


(1) Gesamtverkehr (an + ab + Transit)
(2) Veränderungen zum Vorjahr


Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im März 2012

|       |           |        |          |        |         |        |
|       |Passagiere |Verände-|Cargo (t) |Verände-|Bewegung-|Verände-|
|       |(1)        |rung    |abs.      |rung    |en abs.  |rung    |
|       |abs.       |in %    |(Fracht & |in %    |         |in %    |
|       |           |        |Luftpost) |        |         |        |
|       |           |        |          |        |         |        |
|Frank- | 4.502.825 |  4,1   |183.950   | -10,9  | 40.405  | -1,2   |
|furt   |           |        |          |        |         |        |
|       |           |        |          |        |         |        |
|Anta-  |   917.255 |-10,7   |  n.a.    |  n.a.  |  6.952  | -7,8   |
|lya    |           |        |          |        |         |        |
|       |           |        |          |        |         |        |
|Burg-  |    17.990 | 71,0   |   123    | 174,8  |    352  | 11,0   |
|as     |           |        |          |        |         |        |
|       |           |        |          |        |         |        |
|Lima(2)| 1.063.356 | 12,2   | 20.399   |  -1,0  | 12.028  | 7,7    |
|       |           |        |          |        |         |        |
|Varna  |    14.862 |-43,6   |      2   | -25,5  |    284  |-26,4   |
|       |           |        |          |        |         |        |
|Konzern| 6.516.288 |  2,9   |204.474   | -10,0  | 60.021  | -0,5   |

-----------------------
(1) Passagiere (gewerblicher Verkehr an+ab+Transit)
(2) eigene Angaben von Lima


____________________________________________________________________

Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG 
steht im Internet unter www.fraport.de, Menüpunkt "Presse", 
Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung.Unter 
http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen 
außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an.
____________________________________________________________________ 

Kontakt:


Fraport AG
Mike Peter Schweitzer
Unternehmenskommunikation
Pressesprecher
60547 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 690-70555
m.schweitzer@fraport.de

www.fraport.de



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: