Deutsche Messe AG Hannover

Deutsche Messe stärkt den Auslandsbereich
Wolfgang Pech wird Geschäftsführer bei HANNOVER MESSE INTERNATIONAL
Oliver Frese übernimmt Verantwortung für HANNOVER MESSE

    Hannover (ots) - Die Deutsche Messe AG baut ihren Auslandsbereich weiter aus und schafft so zusätzliches Potenzial für weiteres Wachstum. "Insbesondere mit den Fachmessen der HANNOVER MESSE haben wir hervorragende Voraussetzungen für eine weitere Expansion im Ausland. Diese Chancen müssen wir künftig noch entschlossener und schneller für uns nutzen", sagte Dr. Andreas Gruchow, Auslandsvorstand der Deutschen Messe AG, am Montag in Hannover.

    Wolfgang Pech (50), bisher Leiter des Geschäftsbereichs HANNOVER MESSE, wird zum 1. November 2010 neuer Geschäftsführer der HANNOVER MESSE INTERNATIONAL (HMI) und dort die Auslandsmessen mit Bezug zur HANNOVER MESSE und zur CeMAT verantworten - etwa die PTC Asia, CeMAT Asia, WIN - World of Industry Istanbul, MDA India, CeMAT India oder die neue Industrial Trade Fair Moscow.

    "Wolfgang Pech verfügt aufgrund seiner langjährigen Verantwortung für HANNOVER MESSE und CeMAT Hannover über ein exzellentes Themen- und Strategie-Knowhow sowie ein breites internationales Netzwerk. Er wird damit unserer Expansionsstrategie die notwendige zusätzliche Kraft geben", sagte Gruchow. Pech baute bereits in den Jahren 2000 bis 2008 erfolgreich Messen aus dem Produktprogramm der HANNOVER MESSE und der CeMAT in China, Indien und der Türkei auf.

    Im Zuge der Neuorganisation soll die Tochtergesellschaft HANNOVER MESSE INTERNATIONAL (HMI) künftig alle internationalen Messen außerhalb Deutschlands verantworten. "Wir kommen mit der Neuorganisation und den getroffenen Personalentscheidungen in der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie einen wichtigen Schritt voran", sagte Gruchow. Alle weiteren Messen im Ausland sowie den Aufbau neuer Messethemen und -formate wird - wie bisher - Wolfgang Lenarz als HMI-Geschäftsführer verantworten. Dazu gehören unter anderem die Werkzeug- und Holzbearbeitungsmaschinen, IT, Infrastruktur, Bodenbeläge, Life Sciences. Die Verantwortung für die weltweiten Strukturen, wie Tochtergesellschaften, Niederlassungen, der Außendienst sowie internationale Kooperationen und Beteiligungen, bleibt unverändert bei Götz Dörmann.

    Manfred Kutzinski, der bereits die CeMAT in Hannover leitet, übernimmt zum 1. November 2010 die Zuständigkeit für alle Logistik-Messen weltweit und verstärkt das HMI-Team unter Pech. "Indem wir die Produkt-Verantwortung für die CeMAT-Familie weltweit in einer Hand bündeln, entsprechen wir den Wünschen der Branche", betonte Gruchow. Zusätzlich zur Leitung der MDA 2011 in Hannover zeichnet Kutzinski künftig auch für alle internationalen MDA-Messen verantwortlich.

    Als Nachfolger von Pech übernimmt Oliver Frese (43) die HANNOVER MESSE. Er ist seit vier Jahren Abteilungsleiter bei der Deutschen Messe AG und verantwortete bei der HANNOVER MESSE bisher unter anderem die Energieleitmessen Energy, Power Plant Technology und Wind. "Unter seiner Leitung hat sich die HANNOVER MESSE in den vergangenen Jahren zur größten Energietechnologiemesse der Welt entwickelt", sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Dr. Wolfram von Fritsch. Frese etablierte auch die 2010 erstmals erfolgreich ausgerichtete neue Fachmesse MobiliTec. "Frese zeichnet sich durch detaillierte Marktkenntnis und hohe Kreativität aus, sodass die HANNOVER MESSE in die besten Hände übergeben wird", sagte von Fritsch. Frese wird an von Fritsch berichten.

Ansprechpartner für die Redaktion:

Hartwig von Saß Tel.: +49 511-89-31010 E-Mail: hartwig.vonsass@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter www.messe.de/presseservice



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: