Deutsche Messe AG Hannover

FUTURE OF LOGISTICS International CeMAT Conference 2008 am 26. Mai 2008 im Convention Center in Hannover

Hannover (ots) - - Hochkarätiges Programm mit internationalen Teilnehmern - Innovative Real-Time Delphi Studie exklusiv für die Konferenzteilnehmer ab sofort online Das Programm der ersten internationalen CeMAT-Konferenz FUTURE OF LOGISTICS wurde veröffentlicht und verspricht internationale Präsenz, spannende Diskussionen und interessante Ergebnisse. Prof. Anil K. Gupta vom Indian Institute of Management Ahmedabad (IIMA) zeigt innovative Formen der Entwicklungshilfe auf und verdeutlicht, wie Innovationen und Logistik die Welt von morgen verändern können. Bonface Fundafunda vom Gesundheitsministerium Zambias und dort für die Drug Supply Budget Line verantwortlich wird gemeinsam mit Prof. Prashant Yadav vom MIT-Zaragoza Logistics Center und Paul S. Lalvani, Berater der Bill and Melinda Gates Foundation, über Health Care Supply Chains und die Medikamentenversorgung in Entwicklungsländern sprechen. Prof. Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, und Dr. Christian Ketels vom Institute for Strategy and Competetiveness der Harvard Business School analysieren die zukünftige Bedeutung von Clustern für die globale Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Regionen. Weitere international renommierte Referenten werden gemeinsam mit den Teilnehmern die Mega-Trends der Logistik im Jahr 2025 auf der Konferenz diskutieren. Interessierte Persönlichkeiten und Führungskräfte können sich ab sofort für die Teilnahme an der FUTURE OF LOGISTICS unter www.future-of-logistics.com anmelden. Das Rückgrat der Konferenz-Konzeption ist eine wissenschaftliche Delphi-Studie zur Zukunft der Logistik-Dienstleistungsbranche mit Ausblick auf das Jahr 2025. Diese wurde vom Supply Management Institute (SMI) in Zusammenarbeit mit der FutureManagementGroup AG in zwei Stufen durchgeführt und im Deutschen Verkehrs Verlag veröffentlicht. Basierend auf dieser Studie haben die registrierten Teilnehmer ab sofort die Möglichkeit, an einer wissenschaftlichen Real-Time Delphi Studie im Internet teilzunehmen und die zentralen Thesen und Themen der Konferenz mitzubestimmen - und diese auf der Konferenz in exklusivem Kreise auf Augenhöhe zu diskutieren. Die Ergebnisse werden während der Veranstaltung präsentiert und zur Diskussion gestellt. Im Anschluss an die Konferenz erhält jeder Teilnehmer die komplette Studie ausgehändigt. Die FUTURE OF LOGISTICS wird von der Deutschen Messe Hannover veranstaltet. Das Supply Management Institute (SMI) der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel/Wiesbaden, ein Institut für Strategie, Einkauf, Logistik und Supply Chain Management mit eigenen Standorten in Moskau, Shanghai und Bangalore, plant die Konferenz und begleitet sie wissenschaftlich. Das SMI stützt sich auf die Erfahrungen einer engagierten Konzeptgruppe, die Kontakte eines hochkarätig besetzten Conference Boards und die Unterstützung des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), Frankfurt. Das offizielle Programmheft zur FUTURE OF LOGISTICS erhalten Sie als Download unter www.future-of-logistics.com . ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartnerin für die Redaktion: Brigitte Mahnken Deutsche Messe Tel. +49 511 89-31024 E-Mail:brigitte.mahnken@messe.de Prof. Dr. Stefan Walter Supply Management Institute Tel. +49 611 360 18 800 E-Mail:walter@supplyinstitute.org

Das könnte Sie auch interessieren: