A.T. Kearney

Wachwechsel bei A.T. Kearney Zentraleuropa: Martin Eisenhut folgt auf Martin Sonnenschein

Wachwechsel bei A.T. Kearney Zentraleuropa: Martin Eisenhut folgt auf Martin Sonnenschein
Wachwechsel bei A.T. Kearney Zentraleuropa: Martin Eisenhut folgt auf Martin Sonnenschein / AT Kearney: Martin Eisenhut / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/15196 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/A.T. Kearney/Andrew Collings"

Düsseldorf (ots) - CEO Johan Aurik verkündet Entscheidung nach dem Sounding der Partnerschaft: "Der Erfolgskurs wird fortgesetzt."

A.T. Kearney bekommt einen neuen Managing Director für Zentraleuropa. Martin Eisenhut (52) wird zum Ende des Jahres die Geschäfte der internationalen Unternehmensberatung im deutschsprachigen Raum übernehmen. Dies haben heute der A.T. Kearney CEO Johan Aurik und der EMEA Chef Luca Rossi nach dem obligatorischen Sounding der Partnergruppe in Düsseldorf mitgeteilt. Eisenhut, ein promovierter Naturwissenschaftler, kam Anfang 2015 von der Roland Berger Unternehmensberatung zu A.T. Kearney. Er löst Dr. Martin Sonnenschein (51) ab, der nach mehr als zwei regulären Amtszeiten sein Amt turnusgemäß übergibt und sich nun wieder ganz der Beratung von wesentlichen Klienten widmen wird. Schwerpunkte dabei sind die digitale Transformation der Industrie sowie die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen.

Aurik zeigt sich mit der Entscheidung für Martin Eisenhut sehr zufrieden: "Er hat es aufgrund seiner Persönlichkeit geschafft, schon in sehr kurzer Zeit eine breite Akzeptanz in unserer Partnerschaft zu erzielen. Auch deshalb sind wir davon überzeugt, dass er den bisherigen Erfolgskurs unserer Beratung in Zentraleuropa fortsetzen wird", sagte Aurik. "Dafür sind wir bestens gerüstet."

"Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe", sagte Eisenhut. Der neue Managing Director startete seine Beraterlaufbahn vor zwei Jahrzehnten bei Roland Berger. Dort führte er zuletzt die weltweite Industriegütersparte. Außerdem gehörte er dem Aufsichtsrat der Münchner Unternehmensberatung an. Eisenhut ist ausgewiesener Experte im Maschinen- und Anlagenbau sowie der Zulieferindustrie. Bei A.T. Kearney verantwortete er nach seinem Wechsel den Sektor Industrial Goods & Services. Dieser Bereich befasst sich hauptsächlich mit Projekten im Umfeld strategischer und operativer Transformationen sowohl bei großen Börsengesellschaften als auch in der mittelständischen Industrie. Eisenhut selbst sieht in der noch jungen Partnerzeit bei A.T. Kearney einen strategischen Vorteil für seine neue Funktion. "Einerseits fühle ich mich vom ersten Tag an als Teil eines sehr erfolgreichen Teams. Andererseits habe ich mir den Blick von außen bewahrt." Gerade diese Mischung sei hilfreich, "um Bewährtes fortzuentwickeln und auch neue Impulse zu setzen".

Eisenhut setzt auf den ambitionierten Wachstumskurs seines Vorgängers Martin Sonnenschein. In dessen Amtszeit entwickelte sich die Partnerschaft von A.T. Kearney im deutschsprachigen Raum zum Treiber zahlreicher globaler Initiativen und zu einem wesentlichen Ergebnisträger der Muttergesellschaft mit Hauptsitz in Chicago. Sonnenschein stärkte das Industrie- und Klientenportfolio maßgeblich und richtete die Beratung vor allem auf die Umsetzung von großen Veränderungsprozessen aus. Mit bundesweiten Initiativen unterstrich er die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens. Beispiele dafür sind die Initiative "Die Neu-Erfindung der Familie" oder auch das Großprojekt "Deutschland 2064 - die Welt unserer Kinder".

Über A.T. Kearney

A.T. Kearney zählt zu den weltweit führenden Unternehmensberatungen für das Top-Management und berät sowohl global tätige Konzerne als auch führende mittelständische Unternehmen und öffentliche Institutionen. Mit strategischer Weitsicht und operativer Umsetzungsstärke unterstützt das Beratungsunternehmen seine Klienten bei der Transformation ihres Geschäftes und ihrer Organisation. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Wachstum und Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit sowie die Optimierung der Unternehmensperformance durch das Management von Komplexität in globalen Produktions- und Lieferketten. A.T. Kearney wurde 1926 in Chicago gegründet. 1964 eröffnete in Düsseldorf das erste Büro außerhalb der USA. Heute beschäftigt A.T. Kearney rund 3.500 Mitarbeiter in über 40 Ländern der Welt. Seit 2010 berät das Unternehmen Klienten klimaneutral.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atkearney.de und auf Facebook: www.facebook.com/atkearney.de

Kontakt:

Michael Scharfschwerdt
Director Marketing & Communications DACH
A.T. Kearney GmbH
Charlottenstrasse 57
10117 Berlin
Germany
michael.scharfschwerdt@atkearney.com
+49 30 2066 3363 Direct
+49 175 2659 363 Mobile


Weitere Meldungen: A.T. Kearney

Das könnte Sie auch interessieren: