The Ferrero Group

"Ferrero Hazelnut Award Contest"

Mailand (ots/PRNewswire) - Die Preisverleihung auf der EXPO Mailand 2015    

Die Preisverleihung zum "FERRERO HAZELNUT AWARD CONTEST" fand im Rahmen der EXPO Mailand 2015 statt. Die Auszeichnung konzentriert sich auf Finanzierung und Verbesserung von Forschung und Innovation im Haselnusssektor.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150929/271970LOGO )

Die Auszeichnung wurde von der Ferrero Hazelnut Company eingeführt, die - wie ihr Geschäftsführer Lucio Gomiero erklärte - "die Haselnussindustrie weltweit entwickeln und ein Massstab für Innovation, die besten landwirtschaftlichen Verfahren und ökologische Nachhaltigkeit sein solle."

"Wir sind mit dieser Initiative sehr zufrieden", kommentierte Mauro Fontana, Technical Scientific Director von Soremartec, "denn sie führte zur weltweiten Teilnahme vieler Hochschulabsolventen und Forscher, gemeinnütziger Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen, die ihre Projekte zu Verbesserung, Innovation, Nachhaltigkeit und neue Strategien in Bezug auf den Haselnussanbau eingereicht haben."

Den ersten Preis in Höhe von 150.000 Euro erhielt das Instituto de Investigaciones Agropecuarias, INIA Carillanca (Chile), für sein Projekt "Verbesserung der Haselnussproduktion mit neuartigen Technologien für die wichtigsten Produktionsgebiete der Welt". Den zweiten Preis erhielt die Universität Perugia (Italien) für ihr Projekt "Neues Anbausystem für einen profitableren und nachhaltigeren Haselnussanbau". Den dritten Platz belegte das Institut de Recerca i Tecnologias Agroalimentàries, Torre Marimon, Caldes de Montbui (Spanien) in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Agrarwissenschaften, Forstwirtschaft und Nahrungsmittel (DISAFA) der Universität Turin (Italien) und dem Fakultät für Agrarwissenschaften, Forstwirtschaft und Nahrungsmittel  (SAF) der Universität Palermo (Italien) für das Projekt "Entwicklung einer modernen Haselnussindustrie durch innovative Saattechnologie und pflanzliches Material".

Die zweiten und dritten Plätze wurden mit je 5.000 Euro dotiert.

Zwei lobende Erwähnungen wurden der ENEA Cassacia für ihr Projekt "Mehr Nuss: Zusammenführen von Innovation und Tradition zur Förderung einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung für die Haselnuss" und der Università della Tuscia für ihr Projekt "Metagenomischer und zerstörungsfreier Sensor für das Mikrobiom-Mapping und die Nuss-Qualität in der Haselnusskette: Metasensnut" ausgesprochen.

Angenommen, ausgewertet und beurteilt wurden die Projekteinreichungen von einem externen, unabhängigen wissenschaftlichen Ausschuss, den die l'Università Cattolica del Sacro Cuore of Piacenza zusammengestellt hatte, und koordiniert wurde der Ablauf von Professor Lorenzo Morelli, dem Dekan der Fakultät für Landwirtschaft, Lebensmittel und Umweltwissenschaften. Hierzu wurden eine Reihe von Kriterien berücksichtigt, die Innovation, Nachhaltigkeit, Übertragbarkeit und Anwendbarkeit innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens belohnten.

An der Veranstaltung nahmen internationale Experten des Sektors wie Thomas Molnar, Jean-Luc Reigne, Marco Scortichini und Ximena Rueda teil.

Diese Auszeichnung bestätigt zudem das fortwährende Engagement des Ferrero-Konzerns für Qualität und Innovation auf höchstem Niveau, für seine kontinuierliche Erforschung von nachhaltigen Landwirtschaftsverfahren und seinen Respekt für die Umwelt.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20150929/271970LOGO
 

Kontakt:

Kontakt: Tiziana De Icco, Tiziana.DEICCO@ferrero.com,
+39-0173-295148



Das könnte Sie auch interessieren: