Times Square-Feeling in Basel - Manor Greifengasse mit aussergewöhnlicher Kunstinstallation und Pia MYrvoLD

Times Square-Feeling in Basel - Manor Greifengasse mit aussergewöhnlicher Kunstinstallation und Pia MYrvoLD
Die Fassade der Manor Greifengasse verwandelt sich in eine gigantische Projektionsfläche, bestehend aus 51 einzelnen LED-Bildschirmen. Fassade Manor Greifengasse in Basel als Fotomontage. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter ...
Bild-Infos Download

Basel (ots) - Vom 1. bis und mit 24. Dezember 2011 verwandelt sich die Fassade der Manor Greifengasse in eine gigantische Projektionsfläche, bestehend aus 51 einzelnen LED-Bildschirmen. Auf der mit rund 300m2 grössten interaktiven Videofläche dieser Art in Europa bringt Manor Times Square-Feeling nach Basel! Via SMS/MMS, Internet aber auch durch persönliche Anwesenheit kann das Publikum die Fassade aktiv mitgestalten. Besondere Highlights stellen zudem eine faszinierende Kunstinstallation der international erfolgreichen, in Paris lebenden norwegischen Multimediakünstlerin Pia MYrvoLD und Auftritte der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW dar. Am Montag, 21. November 2011, haben die Aufbauarbeiten begonnen, die auf www.manor.ch/basel via Webcam und Livestream mitverfolgt werden können.

Als seit über 80 Jahren fest in Basel verankertes Warenhaus möchte Manor mit diesem Multimediaprojekt einem breiten Publikum primär zeigen, was Basel unter anderem ausmacht - nämlich die Menschen, die hier leben und arbeiten. Auf den 51 LED-Bildschirmen können sich junge, alte, berühmte, aussergewöhnliche und «normale» Baslerinnen und Basler abbilden lassen, Botschaften versenden oder am wohl grössten Memory-Spiel der Welt teilnehmen und sich somit auch als Teil von Basel darstellen. Aber auch alle Heimweh-Basler, die in der restlichen Schweiz oder der grossen, weiten Welt leben, können sich dank multimedialer Vernetzung so als Teil von Basel zu erkennen geben. «Unser Ziel war es, eine Attraktion zu schaffen, die begeistert und beeindruckt, aber auch die Möglichkeit bietet, aktiv an deren Gestaltung teilzunehmen. Selbstverständlich wollten wir auch aufzeigen, was heute technisch alles möglich ist», sagt Markus Laub, der seitens Manor für das Projekt verantwortlich zeichnet.

Die zu einer Grossprojektionsfläche zusammengefügten 51 LED- Bildschirme sind so am Gebäude an der Greifen- und Utengasse angebracht, dass dessen historische Fassade besonders zur Geltung kommt. Dazu passen vor allem auch die Präsentationen aussergewöhnlicher Kunstinstallationen der renommierten, in Paris lebenden norwegischen Multimediakünstlerin Pia MYrvoLD oder der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW.

Kunst und Manor haben eine lange Tradition. So werden zum Beispiel mit dem seit 29 Jahren in 12 Schweizer Städten alle zwei Jahre vergebenen Manor-Kunstpreis junge talentierte Schweizer Künstler gefördert und ihr Schaffen einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Als eines der Highlights konnte Manor für das aktuelle Projekt mit Pia MYrvoLD eine international bekannte Multimediakünstlerin gewinnen, deren Arbeiten sich im Spannungsfeld von Architektur, Design, Fine Art, Technologie, Mode, Internet, Video sowie zeitgenössischem Tanz und Musik bewegen. Viel beachtete Ausstellungen im Centre Pompidou, im Center of Architecture New York oder im Norwegian Center for Design and Architecture dokumentieren die Bedeutung von Pia MYrvoLD als Künstlerin von Weltformat. Ihr aktuelles Projekt «FLOW - a work in motion» wurde kürzlich als Independent Project an der Venice Art Biennale gezeigt. In Basel wird sie mit «FLOW - Video Painting» ein Projekt aus verzögerten Sequenzen über alle 51 LED-Bildschirme verteilt präsentieren. «FLOW - Video Painting» handelt vom Prozess des Malens und davon, wie sich ein Werk während der Arbeit des Künstlers entwickelt.

Ebenfalls vertreten ist die Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW mit acht Projekten aus diversen Studienrichtungen. Studentinnen und Studenten präsentieren dabei Arbeiten, die unterschiedlichste Kunstformen mit modernster Videotechnik verbinden. Die Kunstinstallation ist jeden Tag vom 1. bis und mit 24. Dezember 2011 an der Manor Greifengasse frei zugänglich. Eine Beschreibung des gesamten Projekts, einen Livestream und Informationen über die einzelnen Künstler sowie die verschiedenen Teilnahmemöglichkeiten sind auf www.manor.ch/basel zu finden.

Kontakt:

Manor AG 
Elle Steinbrecher
Verantwortliche Media Relations
Tel.: +41/61/694'22'22
E-Mail:media@manor.ch
Internet: www.manor.ch

Pia MYrvoLD 15
rue Sambre et Meuse
75010 Paris, France
Tel.: +33/607-968-552
E-Mail:myworld@pia-myrvold.com
Internet: www.pia-myrvold.com

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW
Kirsten Langkilde
Vogelsangsstrasse 15
4058 Basel
Tel.: +41/61/695'67'77
E-Mail: kirsten.langkilde@fhnw.ch

Das könnte Sie auch interessieren: