Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Reka weiterhin erfolgreich

    Bern (ots) - Der Erfolg der Schweizer Reisekasse, Reka, hält weiter an. Die beiden Kerngeschäfte Reka-Check und Reka-Ferien verzeichnen ein Wachstum von 8 %.     Reka-Checks als Zahlungsmittel werden immer beliebter und erfreuen sich eines stetigen und erstaunlich konjunktur resistenten Wachstums. Im Jahr 2002 verkaufte die Reka für 467,5 Mio. Franken (+ 8,4 %) um bis zu 16 % vergünstigte Reka-Checks, die zu den beliebtesten Lohnnebenleistungen zählen und von rund 2'600 Firmen an ihre Angestellten abgegeben werden. Der Nutzerkreis umfasst 1,9 Mio. Personen.

    Damit stieg das Verkaufsvolumen in den letzten fünf Jahren
ungeachtet des Konjunkturverlaufs um 37 %. Im Berichtsjahr wurden von
rund 6'500 Einlösestellen in den Bereichen Tourismus, Freizeit und
Verkehr für 456,9 Mio. Franken Reka-Checks an Zahlung genommen.      

    Die Reka hat als zweitgrösste Anbieterin von Ferienwohnungen in
ihren über 2'400 Residenzen die Zahl der Logiernächte um 5 % und den
entsprechenden Umsatz um 8 % gesteigert. Besonders beliebt sind die
Reka-Feriendörfer in der Schweiz, die Leaderobjekte für Schweizer
Familienferien sind und Auslastungen von 8-11 Monaten erzielen. Zu
den 15 beliebten Reka-Feriendörfern in der Schweiz hat die Reka den
Bau einer weiteren Anlage in Disentis/GR beschlossen.      

    Der gute Geschäftsverlauf ermöglichte es der Nonprofit-Organisation Reka, über die Ferienhilfe 46'000 Gratis-Übernachtungen an einkommensschwache Familien zu vergeben.

ots Originaltext: Schweizer Reisekasse Reka
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Werner Bernet, Direktor
André Dubois, Leiter Reka-Check
Tel.         +41/31/329'66'33
Fax          +41/31/329'66'02
Internet: http://www.reka.ch/d/reka/downloads.asp
[ 003 ]



Weitere Meldungen: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: