BKW Energie AG

Regulatorisches Umfeld und Marktverhältnisse
BKW: Erste Personalmassnahmen betreffen Netzbereich

Bern (ots) - Die BKW FMB Energie AG (BKW) hat mit Blick auf die Weiterentwicklung ihrer Marktstellung und im Rahmen des bereits angekündigten Kostensenkungsprogramms Personalmassnahmen im Geschäftsbereich Netze beschlossen. Die BKW trägt damit insbesondere dem veränderten regulatorischen Umfeld und dem erhöhten Kostendruck Rechnung. Mitte April 2011 hatte die Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom) eine massgebliche Verringerung der im Verteilnetz zulässigen Erlöse verfügt. Vom Stellenabbau betroffen sind rund 55 Mitarbeitende.

Die allgemeine Marktentwicklung, das veränderte regulatorische Umfeld und die politischen Entscheide bezüglich der Nutzung der Kernenergie in der Schweiz haben die BKW veranlasst, eine umfassende Überprüfung der Unternehmensstrategie und die Erarbeitung eines konzernweiten Produktivitäts- und Kostensenkungs-programms einzuleiten. Ziel dieses Programms ist es, auch unter erschwerten Bedingungen eine wirtschaftlich gesunde Zukunft des Gesamtunternehmens sicherzustellen. Dabei soll mittelfristig eine Reduktion der beeinflussbaren Kosten um 15% erwirkt werden. Neben der Erhöhung der Kosteneffizienz sind auch Personalmassnahmen vorgesehen. Der erste diesbezügliche Entscheid betrifft den Bereich Netze.

Der Stellenabbau geht einher mit einem tiefgreifenden Produktivitätsprogramm sowie mit einer Anpassung der bestehenden Organisation und der Prozesse in diesem Bereich. Er wird sowohl über die natürliche Fluktuation als auch über Entlassungen erfolgen. Mitarbeitende, welche ihre Stelle verlieren, werden bei der Stellensuche und einer allfälligen beruflichen Neuorientierung von der BKW unterstützt. Diese ist bestrebt, gegenüber ihren Kundinnen und Kunden weiterhin eine möglichst hohe Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Kontakt:

Antonio Sommavilla
info@bkw-fmb.ch
031 330 51 07



Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: