Migros-Genossenschafts-Bund

Migros: Fabrice Zumbrunnen mit grosser Mehrheit in die Verwaltung MGB gewählt

Zürich (ots) - Die Delegierten des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) haben Fabrice Zumbrunnen, den designierten Nachfolger von Herbert Bolliger, mit grosser Mehrheit in die Verwaltung MGB gewählt.

Die 110 Delegierten der zehn regionalen Migros-Genossenschaften haben an ihrer Versammlung vom Samstag, 25. März 2017, Fabrice Zumbrunnen mit grosser Mehrheit in die Verwaltung des MGB gewählt. Die Aufnahme in die Verwaltung per 1. Januar 2018 erfolgt zeitgleich mit seinem Amtsantritt als Präsident der Generaldirektion des MGB. Ursula Nold, Präsidentin der Delegiertenversammlung: "Wir freuen uns auf eine konstruktive und gute Zusammenarbeit mit Fabrice Zumbrunnen."

Jahresbericht und Jahresrechnung

Die Delegiertenversammlung hat den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2016 des MGB und die Verwendung des Bilanzgewinns genehmigt.

Genossenschaftliches Gedankengut

Die UNESCO hat am 30. November 2016 "Die Idee und Praxis der Genossenschaft" ins Weltkulturerbe aufgenommen. Die Delegierten sind der Meinung, dass diese Auszeichnung für die Migros Ansporn ist, sich weiterhin an Werten und nicht an Gewinnmaximierung auszurichten und einen guten Mittelweg zu finden zwischen wirtschaftlichem Handeln und Umsetzen genossenschaftlicher Anliegen.

Kontakt:

Luzi Weber, Mediensprecher MGB, Tel. 058 570 38 21, luzi.weber@mgb.ch 


Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: