Migros-Genossenschafts-Bund

Grosse Solidarität nach Brand bei Chocolat Frey AG

      Zürich (ots) - Nach dem Brand, den die Feuerwehr rasch unter
Kontrolle hatte und bei dem niemand verletz wurde, schwappte eine
Welle der Solidarität über Chocolat Frey herein: Viele der
Mitbewerber und die Migros- Industrien boten spontan und
unkompliziert ihre freien Kapazitäten an.

    Es war vermutlich ein technischer Defekt an einer Haselnuss- Röstmaschine, der gestern Abend um 19.45 Uhr zu einem Brandausbruch mit starker Rauchentwicklung bei der Chocolat Frey AG in Buchs/AG führte. Sechs Personen – vier Mitarbeitende und zwei Feuerwehrleute – wurden vorübergehend ins Spital gebracht. Der Verdacht auf Rauchverletzungen wurde jedoch nicht bestätigt. Die Feuerwehren der Region standen mit rund 140 Mann im Einsatz. Die Produktion bei Chocolat Frey ist durch den Brand nicht beeinträchtigt, Lieferengpässe wird es keine geben.

    Nachdem die Brandmeldung durch die Medien verbreitet wurde, meldeten sich umgehend Konkurrenten und Migros-Industriebetriebe und boten ihre freien Röstkapazitäten an, ja sogar, dass sie zusätzliche Schichten fahren würden, um die Produktion von Nussschokolade- Produkten bei Frey AG aufrecht zu erhalten. Chocolat Frey bedankt sich für diese grosse Solidarität innerhalb der Branche und prüft die Angebote.

    Über die Höhe des Schadens können noch keine genauen Angaben gemacht werden.

Buchs/Zürich, 06. Oktober 2006

Kontakt: Urs Peter Naef, Mediensprecher MGB, Tel: 044 277 20 66, urs- peter.naef@mgb.ch

Migros-Genossenschafts-Bund Corporate Communications Limmatstrasse 152 Postfach 1766 CH-8031 Zürich Zentrale +41 (0)44 277 21 11 Fax +41 (0)44 277 23 33 media@migros.ch www.migros.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: