AZ Medien AG

AZ Medien Gruppe erhält einen Ombudsmann

Baden (ots) - Die AZ Medien Gruppe führt für ihre Zeitungen und Onlineauftritte (Aargauer Zeitung, Limmattaler Tagblatt, Wochenzeitungen sowie azonline.ch) auf den 1. Januar 2002 die Stelle eines Ombudsmanns ein. Verwaltungsrat und Unternehmensleitung konnten für dieses verantwortungsvolle Amt Josef Rennhard, Würenlos, gewinnen. Er wird gleichzeitig auch Ombudsmann der elektronischen AZ-Medien (Radio Argovia, Tele M1 und Tele Tell) sein, bei denen eine solche Funktion gesetzlich vorgeschrieben ist. Der Ombudsmann der AZ Medien Gruppe soll zwischen den Nutzerinnen und Nutzern sowie von Medienberichten betroffenen Personen und Institutionen und den Macherinnen und Machern der AZ-Medien vermitteln, die Kommunikations- und Diskurskultur weiterentwickeln und das Verständnis für die Regeln und Gesetzmässigkeiten des Medienalltages fördern. Verwaltungsrat und Unternehmensleitung freuen sich, mit Josef Rennhard, Würenlos, eine profilierte Persönlichkeit für diese verantwortungsvolle Aufgabe und die mit der Einführung dieser Institution verbundenen Aufbauarbeit gefunden zu haben. Josef Rennhard, jahrzehntelange Erfahrung als Publizist, Politiker und - Aargauer Josef Rennhard arbeitete fast 30 Jahre lang für die Konsumenten- und Beratungszeitschrift «Schweizerischer Beobachter», 12 Jahre davon als Mitglied der Chefredaktion. Er hatte in den frühen 60er-Jahren vom Schuldienst in die Medienbranche gewechselt und unter anderem Erfahrungen als Informations- und Ausbildungschef des Kernkraftwerks Leibstadt sowie als langjähriger Redaktor des «Schulblatts für die Kantone Aargau und Solothurn» sammeln können. Von seiner Tätigkeit als Politiker (unter anderem Gemeindeammann von Leibstadt und Grossrat) und seinem vielfältigen Engagement in öffentlichen oder gemeinnützigen Ämtern her ist Josef Rennhard mit dem Aargau und seinen Besonderheiten bestens vertraut. Er gilt als unabhängige, kompetente und profilierte Persönlichkeit mit hoher Integrität und vermittelndem Wesen. Funktion des Ombudsmanns der AZ Medien Gruppe Der Ombudsmann der AZ Medien Gruppe wird grundsätzliche oder gravierende Beschwerden schriftlich entgegennehmen, prüfen und sich als Vermittler um eine einvernehmliche Lösung bemühen; rechtlich zwingende Anordnungen kann er jedoch keine treffen. Weiter gehört zu seinen Aufgaben, sich regelmässig in Kolumnen mit der Medienarbeit kritisch und erklärend auseinander zu setzen. AZ-intern wird er bei der Weiterentwicklung der publizistischen Qualität sowie bei der Aus- und Weiterbildung der Journalistinnen und Journalisten mithelfen. Verwaltungsrat und Unternehmensleitung danken Josef Rennhard für die Bereitschaft, das anspruchsvolle Amt zu übernehmen, und sehen in seiner Verpflichtung sowie in der Schaffung der Ombudsmann-Stelle ein Bekenntnis der AZ Medien Gruppe zur Verantwortung von Medienunternehmen gegenüber der Öffentlichkeit. ots Originaltext: AZ Medien Gruppe Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Peter Wanner Verleger AZ Medien Gruppe Tel. +41/56/204'24'24 Josef Rennhard Ombudsmann der AZ Medien Gruppe Tel. +41/56/204'24'24 [ 019 ]

Das könnte Sie auch interessieren: