Genmab A/S

Genmab erhält Rechte an HuMax-TAC zurück

    Kopenhagen, Dänemark (ots/PRNewswire) -

    - Zusammenfassung: Genmab hat sämtliche Rechte an HuMax-TAC von Merck Serono S.A. zurückerhalten

    Genmab A/S (OMX: GEN) gab heute bekannt, dass das Unternehmen alle Rechte am HuMax-TAC(TM) Antikörper nach einer Portfolio-Prüfung von Merck Serono zurückbekommen hat. Die weltweiten Rechte an HuMax-TAC waren zuvor im Mai 2005 an Merck Serono lizenziert worden. Die wiedererlangten Rechte an HuMax-TAC werden keinen Einfluss auf Genmabs Finanzrichtlinien für das Jahr 2007 haben.

    "Nachdem wir jetzt die Rechte am HuMax-TAC-Programm zurückerhalten haben, wird Genmab das Programm intern prüfen und dann über künftige Pläne entscheiden", sagte Dr. Lisa N. Drakeman, Chief Executive Officer von Genmab.

    Informationen zu Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein Biotechnologie Unternehmen, das sich mit der Herstellung und Entwicklung menschlicher Antikörper zur Behandlung lebensbedrohlicher und stark beeinträchtigender Krankheiten befasst. Genmab entwickelt derzeit zahlreiche Mittel zur Behandlung von Krebs, Infektionskrankheiten, rheumatoider Arthritis und anderen Entzündungskrankheiten und hat sich zum Ziel gesetzt, sein breites Portfolio neuer Therapeutika kontinuierlich zu erweitern. Darüber hinaus hat Genmab UniBody(TM), eine neue firmeneigene Technologie entwickelt, mit deren Hilfe ein stabiles, kleineres Antikörper-Format erzeugt werden kann. Genmab verfügt über Betriebsstätten in Europa und den USA.

    Weitere Informationen zu Genmab erhalten Sie unter http://www.genmab.com.

    Die vorliegende Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen können an Begriffen wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" oder ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Die tatsächlich eintretenden Ergebnisse bzw. Leistungen können wesentlich von den in diesen Erklärungen ausgedrückten oder implizierten künftigen Ergebnissen bzw. Leistungen abweichen. Wichtige Umstände, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse bzw. Leistungen wesentlich anders ausfallen, sind unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, Ungewissheiten in Verbindung mit dem Ergebnis und der Durchführung klinischer Studien, z.B. unvorhergesehene Sicherheitsrisiken, Ungewissheiten bezüglich der Herstellung des Mittels, mangelnde Marktakzeptanz der Produkte, mangelhaftes Wachstumsmanagement sowie das Konkurrenzumfeld in unserem Geschäftsbereich und auf unseren Märkten, unsere Unfähigkeit qualifiziertes Personal anzuwerben bzw. dauerhaft zu binden, die Nichtdurchsetzbarkeit bzw. der mangelhafte Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere Geschäftsbeziehungen zu angebundenen Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die unsere Produkte eventuell übertreffen sowie andere Umstände. Genmab ist nicht dazu verpflichtet, diese Prognosen nach Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu aktualisieren bzw. in Bezug auf die tatsächlich eingetretenen Ergebnisse zu bestätigen, es sei denn, es gibt eine gesetzliche Verpflichtung hierfür.

    Genmab(R), das Y-förmige Genmab Logo(R), HuMax(R), HuMax-CD4(R), HuMax-EGFr(TM), HuMax-Inflam(TM), HuMax-CD20(TM), HuMax-TAC(TM), HuMax-HepC(TM), HuMax-CD38(TM), HuMax-ZP3(TM) und UniBody(TM) sind alle Handelsmarken von Genmab A/S.

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations,
Tel.: +45-33-44-77-30, Mobiltel.: +45-25-27-47-13, E-Mail:
hth@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: