Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Aids-Hilfe Schweiz

Miss Schweiz ruft Aids in Erinnerung

    Zürich (ots) - Im vorweihnachtlichen Zürich setzt sich die amtierende Miss Schweiz, Fiona Hefti, für Aidsprävention und die Solidarität mit Betroffenen ein. Sie appelliert an die Schweizer Bevölkerung, HIV/ Aids nicht auf die leichte Schulter, sondern ernst zu nehmen.

    Fiona Hefti, amtierende Miss Schweiz, setzt sich für die Aids-Prävention ein. Heute Abend erinnerte sie kurz vor Weihnachten, dem Fest der Liebe, im speziellen Solidaritätstram der Aids-Hilfe Schweiz an zentraler Lage in Zürich daran, dass in unserem Land immer noch jeden Tag zwei Menschen erfahren, dass sie HIV-positiv sind.

    Die über 20'000 HIV-Positiven bedürften der Solidarität und Unterstützung im täglichen Kampf gegen die Infektion, betonte Fiona Hefti. Sie erinnerte daran, dass das Leben mit dem Virus für viele Betroffene auch mit Kränkungen und Diskriminierung verbunden ist. Um diese Botschaft zu unterstreichen, verteilte sie eine Stunde lang Red Ribbons. Das Red Ribbon ist das internationale Zeichen der Solidarität mit HIV-positiven und aidskranken Menschen.

    Als angehende Lehrerin schätzt und unterstützt Fiona Hefti das Engagement der Aids-Hilfe Schweiz sehr. Speziell liegt Ihr die Aufklärung und Prävention bei Jugendlichen am Herzen.

    Dieser Text kann auch unter www.aids.ch/d/ahs/medienmitteilung.php abgerufen werden. Aktuelle Bilder vom Anlass finden Sie dort ab 21.00 Uhr.

ots Originaltext: Aids-Hilfe Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Roberto Induni
Aids-Hilfe Schweiz
Postfach 1118
8031 Zürich
Tel.      +41/1/447'11'11
Mobile: +41/78/710'10'62

Spendensammelkonto: PC 80- 23678-6 oder online auf www.aids.ch



Weitere Meldungen: Aids-Hilfe Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: