Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Bundeskanzlei BK

BK: "E-Government" oder "Elektronischer Verkehr mit Behörden"?

      Bern (ots) - "E-Government, "E-Procurement", "Guichet virtuel" -
verstehen Sie das? Oder verstehen Sie "elektronische Beschaffung"
oder "virtueller Amtsschalter" besser? Gehen Sie lieber an eine
Veranstaltung oder an ein Event? Was ist eigentlich gemeint und wie
soll das Gemeinte genannt werden? Mit solchen und anderen Fragen
beschäftigt sich die Bundeskanzlei.

    Abstimmungserläuterungen, Gesetzestexte, Botschaften, Berichte, Medienmitteilungen sollen so verständlich wie möglich sein. Nur wenn die Bürgerinnen und Bürger verstehen, welche Rechte und Pflichten sie haben, können sie diese auch wahrnehmen.

    Die Bundeskanzlei bemüht sich seit langem um möglichst einfache, verständliche und adressatengerechte Texte des Bundes. In den letzten Jahren ist sie dabei zunehmend mit dem Problem der Fachsprachen konfrontiert - viele Lebens- und Politikbereiche sind heute massiv fachlich und damit auch fachsprachlich geprägt. Ein besonders augenfälliges Element der Fachsprachlichkeit sind Fremdwörter, und hier vor allem Anglizismen.

Mit diesem Aspekt, den Anglizismen also, hat sich eine interdepartementale Arbeitsgruppe unter der Federführung der Bundeskanzlei befasst. Im Bewusstsein, dass man einen bestimmten Sprachgebrauch nicht vorschreiben kann, aber auch überzeugt davon, dass man nicht jede sprachliche Laune akzeptieren soll, will diese Arbeitsgruppe zu einem bewussten Umgang mit der Sprache anregen. Dazu hat sie ein interaktives Instrument geschaffen, das für das Problem der Anglizismen sensibilisieren soll und per Mausklick allen zur Verfügung steht: eine Website (http://www.admin.ch/ch/f/bk/sp/anglicismes/anglicismes-de-1.html).

Darauf finden sich

* einerseits Empfehlungen für einen bewussten Umgang mit Anglizismen in den drei Amtssprachen

* und andererseits eine Wortliste, die sich im Austausch mit den Benutzerinnen und Benutzern laufend erweitert und aussieht wie folgt:

Englisch / Deutsch / Französisch / Italienisch

backup: Kopie Sicherheitskopie/sauvegarde/copie de sauvegarde/copia di riserva/copia di sicurezza/backup bookmark: Favorit/signet favori/segnalibro/bookmark crack (to): knacken/casser (un code, un mot de passe) /infrangere (le protezioni di un sistema informatico) download: herunterladen/télécharger/prelevare; scaricare

Bern, 22. November 2002

SCHWEIZERISCHE BUNDESKANZLEI Information und Kommunikation

Für Rückfragen: Margret Schiedt, BK, Tel. 079 706 86 05



Weitere Meldungen: Bundeskanzlei BK

Das könnte Sie auch interessieren: