Bundeskanzlei BK

Bundesrats-Delegation empfängt Bergier-Kommission

Bern (ots) - Morgen Mittwoch, 19. Dezember 2001, auf den Tag genau fünf Jahre nach ihrer Einsetzung, wird die unabhängige Expertenkommission "Schweiz - Zweiter Weltkrieg" in Bern ihre letzte Vollversammlung abhalten und ihren Schlussbericht zu Handen des Bundesrates verabschieden. Der Bundesrat möchte diesem Ereignis einen besonderen Akzent verleihen und damit seiner Anerkennung für die grosse Arbeit der Kommission Ausdruck verleihen. Deshalb wird eine Delegation des Bundesrates, bestehend aus Bundespräsident Moritz Leuenberger, Bundesrätin Ruth Dreifuss, Bundesrat Joseph Deiss und Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz, den Präsidenten der Kommission, François Bergier, und die Mitglieder der Kommission am Mittwoch, 19. Dezember, um 13 Uhr im Von-Wattenwyl-Haus in Bern zu einem offiziellen Mittagessen empfangen. Der Syntheseband wird dem Bundesrat am 8. März 2002 in vier Sprachen (deutsch, französisch, italienisch, englisch) übergeben und den Medien am 22. März 2002 präsentiert. Der Schlussbericht der Kommission setzt sich zusammen aus dem Syntheseband sowie aus 25 Bänden mit teilweise bereits veröffentlichten historischen Studien, juristischen Beiträgen und Beiträgen zur Forschung. ots Originaltext: SCHWEIZERISCHE BUNDESKANZLEI Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: SCHWEIZERISCHE BUNDESKANZLEI, Information

Das könnte Sie auch interessieren: