Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Staatskanzlei Luzern

Neue Umfahrungsstrasse in Sempach Station eröffnet

Luzern (ots) - Ab Mittwoch, 14. August 2013, rollt der Verkehr in Sempach Station über die neue Umfahrungsstrasse mit der 220 Meter langen Überführung über die SBB-Geleise. Damit gehören die langen Wartezeiten an der Barriere der Vergangenheit an. Der Neubau ermöglicht zudem einen Angebotsausbau des öffentlichen Verkehrs. Am Dienstag, 13. August 2013, hat Regierungsrat Robert Küng zusammen mit dem Gemeindepräsidenten von Neuenkirch, Kari Huber, die neue Strasse eröffnet.

Nach den beiden Kreiseln Lippenrüti und Gottsmänigen kann am Mittwoch, 14. August 2013, nun auch die Umfahrungsstrasse von den Autofahrerinnen und Autofahrern benutzt werden. Damit besteht neu eine sichere, vom Zugsverkehr unabhängige Verbindung von Neuenkirch nach Sempach und zur A 2. Die gewählte Linienführung der 1600 Meter langen Umfahrungsstrasse tangiert praktisch nur Industriegebiet und entlastet Sempach Station vom Durchgangsverkehr. Durch die beiden Kreisel wird der Verkehr effizient und sicher geleitet. Der Bahnübergang kann nur noch vom Langsamverkehr überquert werden. Diese vermehrte Trennung der Verkehrsteilnehmenden in Sempach Station führt zu höherer Sicherheit.

Ausbau des öffentlichen Verkehrs

Die neue Überführung über die Bahnlinie in Sempach Station ermöglicht einen Angebotsausbau des öffentlichen Verkehrs im Grossraum Sempach. So wird die neue Linie 70 eingeführt, welche die Strecke Rothenburg Station-Neuenkirch-Sempach Station bedient. In Kombination mit der Linie 72 (Luzern Bahnhof-Neuenkirch) entstehen optimale Verknüpfungspunkte an die Bahn. Dies trifft auch auf die Linie 84 (Sursee-Sempach Station) zu und erschliesst zudem neu Eichberg sowie Bäch.

Offizielle Eröffnung

Am Dienstag, 13. August 2013, wurde die Überführung über die SBB Geleise offiziell eröffnet. Regierungsrat Robert Küng, Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements des Kantons Luzern, freute sich über den Abschluss der unfallfreien Bauarbeiten des 22 Millionen Franken teuren Bauprojektes und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden Neuenkirch und Sempach. Ein herzliches Dankeschön ging auch an alle am Bau Beteiligten. Kari Huber, Gemeindepräsident von Neuenkirch, zeigt sich sehr erfreut, dass die neue Umfahrung nun Realität ist.

Abschlussarbeiten

Nach der Umleitung der Autofahrerinnen und Autofahrer auf die Umfahrungsstrasse fallen Umgestaltungsarbeiten des Bahnüberganges an. Dieser wird zukünftig nur noch durch Fussgängerinnen und Fussgänger und den leichten Zweiradverkehr benutzt werden können. Diese Arbeiten werden Ende Jahr abgeschlossen sein.

Anhänge:

- Foto: Flugaufnahme der neuen Umfahrung im Juni 2013:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11149_20130813_Foto.jpg

- Fakten zum Projekt und Bau:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11149_20130813_Fakten.pdf

- Rückblick über den Bauverlauf:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11149_20130813_Rueck.pdf

- Eröffnungsansprache von Kari Huber:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11149_20130813_Huber.pdf

Kontakt:

Thomas Reinhard
Projektleiter Verkehr und Infrastruktur
041 318 11 36



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: