Staatskanzlei Luzern

Fokus Maturaarbeit: «Der Wissenschaft ganz nah»

Luzern (ots) - An der Universität Luzern sind vom 19. bis 26. März 2013 die 34 besten Maturaarbeiten aus acht Luzerner Gymnasien ausgestellt. Die Ausstellung gehört zum Projekt «Fokus Maturaarbeit», das die wissenschaftliche Arbeit aus den Luzerner Gymnasien auch der breiten Öffentlichkeit zeigen will.

Die öffentliche Ausstellung an der Universität Luzern zeigt in diesem Jahr insgesamt 34 hervorragende Maturaarbeiten aus den Kantonsschulen Alpenquai, Beromünster, Musegg, Reussbühl, Schüpfheim, Seetal, Sursee sowie aus dem Gymnasium St. Klemens der breiten Öffentlichkeit. Zu sehen sind Arbeiten, die sich mit Themen aus den vier Fachrichtungen Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften sowie Bewegung und Kunst befassen. «Fokus Maturaarbeit» wurde 2011 von drei Prorektoren der Kantonsschulen Alpenquai, Musegg und Reussbühl ins Leben gerufen.

Motivation durch Netzwerke

Das Projekt will begabte Maturandinnen und Maturanden gezielt fördern. «Wir sind sicher, dass der Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Schülerinnen und Schülern über die eigene Schule hinaus die Lust am wissenschaftlichen Arbeiten vergrössert», sagt Hubert Imhof, Mitglied der Projektleitung und Prorektor an der Kantonsschule Alpenquai. Die Aussicht auf den Erfolg an einer Ausstellung motiviert zusätzlich, so Imhof weiter. Intensivere Kontakte werden durch das Projekt auch zwischen den Gymnasien und den Universitäten bzw. Hochschulen möglich. Marco Stössel, Prorektor an der Kantonsschule Musegg und ebenfalls Projektleitungsmitglied, erklärt: «Netzwerke scheinen uns besonders in der Wissenschaft von grosser Bedeutung. Wir glauben daher, dass die Qualität der Maturaarbeiten bei einer engeren Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Gymnasien sowie beim Austausch zwischen Gymnasien und Hochschulen noch mehr gesteigert werden kann.»

Das Projekt stärkt nicht nur die Bedeutung der Maturaarbeit als wissenschafts-propädeutische bzw. wissenschaftliche Arbeit, sondern hat auch zum Ziel, die Anzahl Luzerner Maturaarbeiten am nationalen Wettbewerb von Schweizer Jugend forscht zu erhöhen. Regierungsrat und Bildungsdirektor Reto Wyss unterstützt die Ziele von «Fokus Maturaarbeit»: «Die Luzerner Gymnasien bieten eine hohe Ausbildungsqualität, die Resultate verdienen es, einer breiten Öffentlichkeit gezeigt zu werden.» Der Erfolg einer letztjährigen Teilnehmerin bei Fokus Maturaarbeit und Siegerin am nationalen Wettbewerb 2012 beweist diese Einschätzung. Sie durfte ihre Maturaarbeit sogar Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf vorstellen.

Feierliche Prämierung

Eine unabhängige Jury aus Fachleuten der Hochschulbildung, Wissenschaft und Wirtschaft beurteilt die ausgestellten Arbeiten und zeichnet die besten Maturaarbeiten in den einzelnen Fachrichtungen zusätzlich aus. Die feierliche Prämierung findet ebenfalls an der Universität Luzern statt. Die Siegerinnen und Sieger, die im Juni 2013 die Maturitätsprüfungen absolvieren und ihre Gymnasien verlassen werden, erhalten eine Prämie. «Noch wertvoller dürfte aber die Urkunde sein, die sich im bevorstehenden wissenschaftlichen Lebenslauf sicher bestens macht», meint Luigi Brovelli, drittes Projektleitungsmitglied und Prorektor an der Kantonsschule Reussbühl.

Die nächste Ausgabe von «Fokus Maturaarbeit» ist übrigens bereits vorgesehen, denn die Maturandinnen und Maturanden des Jahres 2014 wählen ihre Maturaarbeitsthemen in den nächsten Wochen oder haben sie bereits gewählt.

Hinweise für Medienschaffende:

- Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf www.fokusmaturaarbeit.ch

- Die Ausstellung «Fokus Maturaarbeit» ist für die Öffentlichkeit vom 19. bis 26. März 2013, Montag bis Freitag zwischen 07.00 und 21.30 Uhr und Samstag zwischen 07.45 und 15.30 Uhr, frei zugänglich: Universität/PHZ Luzern, Frohburgstrasse 3, 6005 Luzern

- Im Anhang finden Sie die Liste der Teilnehmenden und eine Mediendokumentation, die das Projekt «Fokus Maturaarbeit» näher vorstellt. Sie enthält eine Liste der ausgestellten Maturaarbeiten sowie eine Auswahl an Kurzbeschreibungen zu den besten Maturaarbeiten 2013

Strategiereferenz

Dieses Projekt dient der Umsetzung des Schwerpunktes «Innovations- und Wissenstransfer» der Luzerner Kantonsstrategie.

Anhang:

Teilnehmendenliste Fokus Maturaarbeit 2013:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/10748_20130314_teiln.pdf

Mediendokumentation Fokus Maturaarbeit 2013:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/10748_20130314_doku.pdf

Kontakt:

Marco Stössel 
Prorektor Kantonsschule Musegg Luzern und Mitglied der Projektleitung
von «Fokus Maturaarbeit»
Tel.: +41/41/228'54'28 (erreichbar Donnerstagnachmittag, 14.03.2013,
Freitagmittag, 15.03.2013 zwischen 13.00 und 13.45 Uhr und
Montagvormittag, 18.03.2013)
E-Mail. marco.stoessel@edulu.ch


Das könnte Sie auch interessieren: