Staatskanzlei Luzern

Algenblüte: Situation im Baldeggersee hat sich beruhigt

Luzern (ots) - Die Algenblüte im Baldeggersee ist abgeklungen. Aufgrund von optischen Beurteilungen an verschiedenen Stellen des Sees kann davon ausgegangen werden, dass keine weiteren Beeinträchtigungen von Fischen oder anderen Lebewesen im Wasser zu erwarten sind.

Das Wasser des Baldeggersees ist gegenüber dem Stand vom Dienstag wieder klarer. Die üblen Gerüche sind verschwunden. Die für heute Nachmittag prognostizierten Gewitter mit starken Windböen werden die Situation nach Einschätzung der Fachleute weiter entschärfen. Gesundheitliche Beeinträchtigungen beim Baden sind in den kommenden Tagen wenig wahrscheinlich.

Zurzeit laufen die Laboranalysen der gesammelten Wasserproben. Dabei werden die Algen genauer untersucht und die freigesetzten Stoffe bestimmt. Die Dienststelle Umwelt und Energie im Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement des Kantons Luzern verfolgt die Situation weiter und wird die Medien wieder informieren, sobald die Analyseresultate vorliegen.

Kontakt:

Hansruedi Arnet
Medienbeauftragter Umwelt und Energie (uwe)
Tel.: +41/41/228'60'68
E-Mail: hansruedi.arnet@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: