Staatskanzlei Luzern

Kanton Luzern hat Schilderwald ausgelichtet

    Luzern (ots) - Der Kanton Luzern hat die Verkehrssignale auf seinem Strassennetz auf ihre Notwendigkeit hin überprüft und alle entbehrlichen Schilder entfernt. 550 Signale wurden beseitigt.

    Eliminiert wurden Verkehrsschilder, die aufgrund der geänderten Gesetzgebung nicht mehr notwendig waren. Dies betraf die Tafel «Kein Vortritt» und Geschwindigkeitssignale, die zuvor auf Hauptstrassen beidseitig ausgeschildert sein mussten. Entfernt wurden weiter nicht mehr gesetzlich vorgeschriebene Vorsignalisationen und Wiederholungsschilder «50 generell». Auch konnten etliche Gefahrensignale abmontiert werden, weil sich die Gefahrensituation in der Zwischenzeit entschärft hat. Die kritische Überprüfung der Verkehrssignale wird 2011 fortgesetzt.

    Anhänge: Burgrainkreisel vorher und nachher

    http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8574_20110105-01.JPG

    http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8574_20110105-02.JPG

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Rolf Bättig
Kantonsingenieur Dienststelle Verkehr und Infrastruktur
Tel.: +41/41/318'11'73



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: