Staatskanzlei Luzern

Blattenbrücke in Malters wird ersetzt

Luzern (ots) - Voraussichtlich im September 2010 beginnen die Bauarbeiten an der neuen Blattenbrücke in Malters. Der Regierungsrat hat die Bewilligung für das Projekt und gleichzeitig die Vergabe an den Totalunternehmer Porr Suisse AG, Altdorf, erteilt. Mit dem Ergebnis der Submission konnte das Erscheinungsbild der Brücke gegenüber dem Auflageprojekt verbessert werden, so dass die Gemeinde Malters die einzig eingegangene Einsprache zurückziehen konnte. Die 64 Jahre alte Blattenbrücke über die Kleine Emme der Kantonssstrasse K 4 zwischen Blatten und der Kantonsstrasse K 10 in Malters wurde 2003 für rund 10 Jahre oberflächlich saniert und müsste ca. 2013 umfassend instandgesetzt werden. Das Hochwasser 2005 hat zudem gezeigt, dass die Durchflusskapazität unter der bestehenden Brücke zu gering und folglich ein Neubau der Brücke erforderlich ist. Die neue Brücke wird mit 60 Metern Spannweite ca. 50% länger als die alte. Sie wird getragen durch ein obenliegendes Hängewerk aus Beton und Stahl. Der damit gewonnene Raum unter der Brücke ermöglicht den ungehinderten Abfluss der in Zukunft zu erwartenden Hochwasser, ohne dass die Strasse angehoben werden muss. Im Bereich der Brücke wird der Fluss dem künftigen Projekt «Hochwasserschutz und Renaturierung kleine Emme» entsprechend verbreitert. Die Brücke und die wasserbaulichen Anpassungen werden total rund 4,7 Millionen Franken kosten. Das Projekt wurde im Februar/März 2010 in Malters öffentlich aufgelegt. Gleichzeitig führte die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern eine öffentliche Totalunternehmersubmission durch. Die Bauarbeiten an der neuen Blattenbrücke dauern bis Sommer 2011. Für diese Zeit wird parallel eine Notbrücke für den Verkehr erstellt. Visualisierungen: Im Anhang finden Sie Visualisierungen der geplanten Brücke. Anhänge: http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8012_20100604_vif1.jpg http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8012_20100604_vif2.jpg ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Hans Ruedi Ramseier Abteilungsleiter Bau, Dienststelle Verkehr und Infrastruktur Tel.: +41/41/318'10'04

Das könnte Sie auch interessieren: