Staatskanzlei Luzern

Haus auf dem Luzerner Weinmarkt: Grosser Restaurierungserfolg bei Fassadenmalerei - Einladung zur Medienkonferenz

    Luzern (ots) - Das Haus Nr. 20 dominiert den Weinmarkt. Zur Erinnerung an die Osterspiele, die zwischen 1453 und 1616 auf dem Platz aufgeführt wurden, malte Eduard Renggli im Jahre 1928 ein grosses Wandgemälde auf die Fassade des Hauses. Es zeigt eine Szene aus dem Neuen Testament, die «Hochzeit zu Kanaa», welche als Theaterszene an den Osterspielen aufgeführt worden war. Das Bild ist an die Westfassade, also an die Wetterseite gemalt und im Verlauf der Jahrzehnte durch Wind und Wetter und wohl auch Hagel beschädigt worden. Mit der gegenwärtigen Restaurierung wird es seine alte Strahlkraft zurückgewinnen. Die Kantonale Denkmalpflege und die Bauherrschaft präsentieren zusammen mit den Restauratoren und Architekten den Stand und den Arbeitsvorgang der Restaurierung. Anschliessend ist ein Blick a uf die Arbeiten im Innern des Hauses möglich.

    Die Besichtigung und Medienorientierung findet statt:

    Am Freitag, 10. Juli, 09.30 Uhr Treffpunkt: Luzern, vor der Baustelle Haus Weinmarkt 20 (grosse Baustelle oben am Platz).

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Georg Carlen
Kantonaler Denkmalpfleger
Tel.:        +41/41/228'53'01
E-Mail:    georg.carlen@lu.ch
Internet: http://www.da.lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: