Staatskanzlei Luzern

Universität Luzern: Thomas Held (Avenir Suisse) spricht zum Thema "Die Globalisierung und die Tugenden der liberalen Schweiz"

    Luzern (ots) - Unter dem Titel "Zeitprobleme - Problemzeiten" veranstaltet das Kulturwissenschaftliche Institut der Universität Luzern einen Vortragszyklus zu kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Fragen der Zeit. Im Vordergrund steht nicht die innerakademische Profilierung bestimmter Positionen, Analysen oder Diagnosen: Die Vorträge sollen eine Plattform bieten für den Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Geplant sind insgesamt vier Vortragsreihen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten:

    "Globalisierung, Ökonomie, Recht" (Sommersemester 2008)

    "System statt Gesellschaft - Funktion statt Person?"     (Herbstsemester 2008)

    "Religion in der postsäkularen Gesellschaft"

    "Die Zukunft der europäischen Kultur"

    Der erste Zyklus startet am 27. März 2007 mit dem Vortrag von Dr. Thomas Held, Avenir Suisse, zum Thema "Die Globalisierung und die Tugenden der liberalen Schweiz".

    19.00 - 21.00 Uhr, Union, Löwenstrasse 16, Luzern Der Eintritt ist gratis, InteressentInnen sind herzlich eingeladen.

    Ganzes Programm unter www.unilu.ch/deu/tagungen_19077.aspx

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Dominic Kaegi
E-Mail: dominic.kaegi@unilu.ch

Weitere Auskünfte:
Kulturwissenschaftliches Seminar der Universität Luzern
Tel.: +41/41/340'55'07

Judith Lauber-Hemmig
Leiterin Kommunikation, Universität Luzern
Tel.: +41/79/755'27'75



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: