Staatskanzlei Luzern

Luzerner Musiker und Komponist Michel Roth übergibt umfangreiches Privatarchiv an Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern

Vielfältiges Schaffen

    Luzern (ots) - Das Werkverzeichnis des noch jungen Luzerner Musikers und Komponisten Michel Roth ist umfangreich und beeindruckt ob seiner Vielfältigkeit. Zahlreiche eigene Kompositionen wie das in In- und Ausland viel beachtete Klavierkonzert Schöllenen (2003) stehen neben etlichen Bearbeitungen von Werken grosser Komponisten, wie etwa Mahler oder Schönberg. Bereits während seiner Ausbildung an der Musikhochschule Basel, die er mit Auszeichnung abschloss, realisierte Roth zugleich eine intensive Unterrichtstätigkeit an der Musikhochschule Luzern, wo er heute die Bereiche Komposition und zeitgenössische Musik leitet.

    Umfangreiches Privatarchiv in der ZHB

    Die produktiven Ergebnisse seiner bisherigen Tätigkeit, insgesamt 26 Kompositionen aus dem Zeitraum 1996-2007, dazu eine grosse Zahl von Autographen und Skizzen, bewahrte Michel Roth in seinem persönlichen Archiv, das die Möglichkeiten privater Sammlungs- und Ordnungstätigkeit zu überschreiten begann. Überzeugt von der optimalen Archivierung, Konservierung und Aufarbeitung übergab Michael Roth nun sein umfangreiches Privatarchiv an die Sondersammlung der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern. In der auf Nachlässe von Luzerner Musiker und MusikerInnen spezialisierten Abteilung der ZHB Sondersammlung befindet sich das Werk des jungen Komponisten in musikalisch bedeutsamem Zusammenhang. Nachlässe von Gustav Arnold, Guido Fässler, Johann Baptist Hilber, Albert Jenny oder oder Mani Planzer (dessen Leben und Werk im Dezember 2007 durch eine Ausstellung in der ZHB dokumentiert wird) werden in der Sondersammlung bewahrt und dort nicht nur als Gedächtnis für folgende Generationen mit besonderer Aufmerksamkeit gepfl egt. Nach der fachgerechten Erschliessung des Roth-Archivs, das übrigens kontinuierlich erweitert wird, stehen die Dokumente Forschenden und der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Ina Brueckel
Weitere Informationen
Beauftragte für Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern
Tel.: +41/41/228'53'16
E-Mail: ina.brueckel@zhbluzern.ch

Bernadette Rellstab
Sondersammlung Musik Fachhochschule
Zentralschweiz Musikhochschule Luzern
Tel.: +41/41/228'53'18
brellstab@mhs.fhz.ch

Anhänge
http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/5157_fhz_mhl_roth_michel.jpg



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: