Staatskanzlei Luzern

"Die Rolle der Sprache in einem modernen Gymnasium": Weiterbildung der Kantonalen Fachschaft Deutsch

    Luzern (ots) - Am kommenden Freitag, 3. November 2006 findet am Gymnasium Musegg Luzern der Weiterbildungstag der Kantonalen Fachschaft Deutsch zum Thema "Die Rolle der Sprache in einem modernen Gymnasium".

    Deutschlehrerinnen und -lehrer haben sich derzeit vermehrt mit der Frage zu beschäftigen, ob sich das Fach Deutsch an Gymnasien in den momentanen Zeitgeist-Mainstream einbinden lassen müsse, ob es Anschluss suchen, sich jener atemlosen Schnitttechnik anpassen sollte, die moderne Formen der Vermittlung auszeichnet. Es geht hierbei im Grunde um die Rolle der Sprache, der Sprachkultur an einer modernen Schule. Sprache ist vielerlei Einflüssen ausgesetzt, entzieht sich aber immer wieder der Kontrolle, der Beherrschung, und bedarf dennoch - oder gerade deshalb - aller Aufmerksamkeit, allen Hinhörens, aller Geduld. Wie wir in unserem Beruf uns in diesem Spannungsfeld geschickt bewegen könnten, ist Thema des Anlasses.

    Im Zentrum der Tagung stehen die Vorlesung der Erziehungswissenschafterin und Philosophin Marianne Gronemeyer sowie die Aufführung "Das letzte Band" von Samuel Beckett mit dem Theaterkünstler Peter Wyssbrod sowie einem gemeinsamen Werkstattgespräch.

    Die Vorlesung beginnt um 8.30 Uhr im Zimmer Musegg D 31, das Theaterstück um 14.15 Uhr in der Aula Musegg.

    Interessierte Medienschaffende, die sich mit der Thematik beschäftigen und an der Fachtagung (Vorlesung/ Theateraufführung) teilnehmen möchten, können sich melden bei:

    John Köberle, Vorsteher Fachschaft Deutsch der Luzerner Gymnasien, Tel: 079 375 06 31/ e-mail: john.koeberle@edulu.ch

    Weitere Informationen/ Tagungsprogramm: www.pzm-luzern.ch

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
John Köberle
Vorsteher Fachschaft Deutsch der Luzerner Gymnasien
Mobile +41/79/375'06'31
E-Mail: john.koeberle@edulu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: