Staatskanzlei Luzern

Kulturpreis von Kanton und Stadt Luzern für den Kulturjournalisten Urs Hangartner

    Luzern (ots) - Der Luzerner Kulturjournalist Urs Hangartner (hau) berichtet seit über 20 Jahren mit gekonnt recherchierten Kritiken aus den Sparten Film, Literatur, Rockmusik und Comics. Für dieses kontinuierliche Engagement erhält Urs Hangartner den Gastpreis der Werkbeiträge von Kanton und Stadt Luzern in der Höhe von 15'000 Franken.

    Die Wettbewerbskommission von Kanton und Stadt Luzern, welche jährlich die Wettbewerbe um Werkbeiträge an Kulturschaffende durchführt, kann einen so genannten Gastpreis an Personen mit besonderen kulturellen Verdiensten vergeben, welche an diesen Wettbewerben aus bestimmten Gründen ausgeschlossen sind. Die Kommission hat entschieden, den Preis einem freien Kulturjournalisten zu verleihen, dessen seriöse und differenzierte Berichterstattung für die Kulturschaffenden wie auch für das interessierte Publikum von grosser Bedeutung ist. Urs Hangartner wirkt mit seiner Medienarbeit als Kulturvermittler und kritischer Begleiter von Kulturveranstaltungen. So hat er durch seine steten Beobachtungen der Kulturszene unbekannte, vor allem auch jüngere Kulturschaffende entdeckt, einem breiteren Publikum bekannt gemacht und damit gefördert. Beispiel: Die Luzerner Band "made in mind", die vor kurzem nun ihr Debut-Album erfolgreich veröffentlicht hat, wurde von Urs Hangartner schon lange als Band mit viel Potential bezeichne t. Als Filmkenner sind seine Filmkritiken jeweils profund recherchiert und liefern damit auch willkommene Impulse für das Gespräch über Filme sowie für den Kinobesuch.

    Der 1958 geborene Urs Hangartner lebt und arbeitet in Luzern, ist neben der journalistischen Tätigkeit Gastdozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Ausstellungsmacher in Sachen Comic und Bassist bei der Rock/Pop-Band "Van" (CD "Want"), welche nach einer Kunstpause ihr Comeback lanciert.

  Der Gastpreis soll weiterhin die journalistische Spurensuche von Urs Hangartner im Feld der Kultur fördern und gleichzeitig auch als Plädoyer und Ermutigung für den unabhängigen Kulturjournalismus wirken.

ots Originaltext: Staatskazlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Daniel Huber
Präsident Wettbewerbskommission
Bildungs- und Kulturdepartement
Bahnhofstrasse 18
6002 Luzern
Tel. +41/41/228'52'05



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: