Staatskanzlei Luzern

Hochwasser - Hochwasserschäden: Kanton unterstützt Einsatz von Stellensuchenden

    Luzern (ots) - Das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartment unterstützt den Einsatz von Stellensuchenden in den vom Hochwasser geschädigten Gebieten. Die Dienststelle Wirtschaft und Arbeit hat in einem Schreiben die Gemeinden und die Hilfswerke von der Möglichkeit dieser Arbeitseinsätze in Kenntnis gesetzt.

    Die Dienststelle wird dem befristeten Einsatz von arbeitslosen Personen bei Aufräumarbeiten unter Aufrechterhaltung der Anspruchberechtigung zustimmen, wenn er von Hilfswerken oder örtlichen Einsatzzentralen durchgeführt wird. Der Einsatz darf in der Regel nicht länger als drei Wochen dauern und die Wiedereingliederung der betroffenen Personen nicht beeinträchtigen. Zudem soll die Tätigkeit der privaten Wirtschaft nicht unmittelbar konkurrenziert werden. Für die arbeitslosen Personen ist der Einsatz freiwillig.

    Die vom Hochwasser beschädigten Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) sind mit Ausnahme des RAV Emmen zumindest wieder beschränkt funktionsfähig. Am 1. September 2005 wird auch das RAV Emmen seine Tätigkeit wieder aufnehmen können.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kurt Simon, Abteilungsleiter Arbeitsmarkt
Tel. +41/41/228'75'97



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: