Staatskanzlei Luzern

Anerkennungspreise 2005 für innovative Volksschulen

Luzern (ots) - Im Rahmen der Imagekampagne für Schulen und Lehrpersonen wurden im Kanton Luzern zur Förderung von innovativen Ideen und fortschrittlichen Projekten in den Bereichen "Schulentwicklung" und "Unterricht" zum zweiten Mal Anerkennungspreise ausgeschrieben. Erstmals vergeben wird der mit Fr. 5'000.00 dotierte Spezialpreis der Jury. Anlässlich einer Feier im Hotel Schweizerhof, Luzern, wurden am Mittwochabend, 19. Januar 2005 die Preise verliehen und die prämierten Projekte im Beisein von Bildungs- und Kulturdirektor Dr. Anton Schwingruber und weiteren Vertretungen aus Schule, Politik und Behörden gewürdigt und vorgestellt. Im Frühling 2004 hat die Trägerschaft von "Schulen mit Profil" zum zweiten Mal Anerkennungspreise für die Umsetzung von innovativen Ideen und die Realisation fortschrittlicher Projekte ausgeschrieben. Mit der Vergabe der Preissumme von Fr. 75'000.00 soll an den Volksschulen des Kantons Luzern das spezielle Engagement von Lehrpersonen und Lernenden honoriert und das Qualitätsdenken gefördert werden. Die Ausschreibung wird alle zwei Jahre durchgeführt. Teilnahmeberechtigt waren Schulen und Schulteams der öffentlichen Volksschule des Kantons Luzern. Insgesamt wurden 28 Projekte eingereicht. Diese wurden von einer breit zusammen gesetzten zehnköpfigen Jury, der auch zwei Jugendliche angehörten, nach festgelegten Kriterien beurteilt. Die folgenden Projekte sind als Preisträger aus der Ausschreibung hervorgegangen und werden an der Feier vom 19. Januar 2005 ausgezeichnet und vorgestellt: Bereich Unterrichtsentwicklung: 1."Sprachförderung im Schulhaus Fluhmühle", Schule Littau Ein Sprachförderungskonzept macht Aussagen zu den Bereichen "Schule, Klasse, Team, Eltern und Gemeinden". Es werden vielfältige Angebote und Aktivitäten zur Verbesserung der Sprachkompetenz definiert und bereit gestellt. 2. "Olympia-Tag Sek I" Schulen Sekundarstufe I, Kriens Das Olympia-Jahr 2004 wurde zum Anlass genommen, den Schülerinnen und Schülern die sportliche, geschichtliche und kulturelle Tradition der antiken Spiele näher zu bringen. 3. "Wir lernen weiter, unser Hirn wird breiter", Schule Gettnau Das Begabungsförderungskonzept soll allen Kindern der Schule die Möglichkeit zur Förderung ihrer Begabungen anbieten. Bereich Schulentwicklung 1. "Jugend und Gewalt", Schule Triengen Mit verschiedenen Präventions- und Integrationsprojekten (Workshops, Elternabende, Kulturfest, Klassen- und Schülerrat etc.) soll der Gewalt an der Schule begegnet werden. 2. Sozialwoche Sek I", Schule Hitzkirch Jährlich wird eine Sozialwoche durchgeführt mit Themen zu Gewaltprävention und sozialen Themen aus dem Bereich der Lebenskunde. 3. "50 Jahre Schulhaus Staffeln", Schule Littau Festwoche im Mai 2004 mit Festspiel, Begegnungsevents, Sportshow etc. Spezialpreis der Jury Volksschulen Willisau-Stadt und Willisau-Land auf dem Weg zu einer runden Sache. Erfolgreicher Zusammenschluss der beiden Volksschulen. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Weitere Informationen zur Preisausschreibung und zu allen eingereichten Projekten enthält die Dokumentation "Anerkennungspreise 2005". Sie kann bezogen werden bei: Kontakt: Romy Villiger Bildungsdepartement des Kantons Luzern Tel.: +41/(0)41/228'52'23 E-mail: romy.villiger@lu.ch

Das könnte Sie auch interessieren: