Staatskanzlei Luzern

Suizid eines Insassen im Grosshof Kriens

    Kriens (ots) - Am Donnerstagnachmittag, 28. Oktober 2004, nahm sich ein 25jähriger Moldawier in der Haftanstalt Grosshof Kriens das Leben. Der Untersuchungshäftling erhängte sich in seiner Zelle.

    Dem Untersuchungshäftling wurden verschiedene Delikte, so Diebstahl, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch zur Last gelegt. Zudem hat er bei der Festnahme einen Polizeibeamten mit dem Auto massiv gefährdet und verletzt.

    Der Suizid wurde entdeckt, als die Betreuungspersonen des Grosshofs das Abendessen verteilen wollten. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Untersuchungshäftlings feststellen.

    Der Tathergang wird durch den zuständigen Amtsstatthalter von Amtes wegen abgeklärt.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Auskunft erteilt der zuständige Gefängnisdirektor:
Hans-Rudolf Schwarz
Direktor Grosshofbetriebe
Tel. +41/41/318'14'02



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: