Staatskanzlei Luzern

Kommission befürwortet den Ausbau der Kantonsschule Willisau

Luzern (ots) - An ihrer Sitzung vom 18. März 2002 hat die grossrätliche Kommission Verkehr und Bau (VBK) unter dem Vorsitz ihres Präsidenten Rico De Bona (CVP, Littau) über einen Sonderkredit für die Erweiterung der Kantonsschule Willisau beraten. In Anwesenheit von Baudirektor RR Max Pfister, von Vertretern des Hochbauamtes und des Bildungsdepartementes sowie einer Vertretung der Schule hat die Kommission die Räumlichkeiten der Kantonsschule besichtigt und liess sich über die geplante Erweiterung informieren. Durch einen an das bestehende Schulgebäude anschliessenden Neubau sollen zusätzliche Klassen- und Fachzimmer geschaffen werden, um den steigenden Bedürfnissen der Kantonsschule Willisau als Maturitätsschule gerecht zu werden. Die Kosten für das Projekt sind mit 12,55 Mio. Fr. budgetiert. Da im Vorfeld der Beratung verschiedene Bedenken aus der Region laut geworden sind, mussten viele Fragen in Bezug auf das geplante Raumprogramm, das Kostendach und die Bedarfsberechnung beantwortet werden. Die Mehrheit der Kommission lehnte einen Rückweisungsantrag ab, der in der Absicht gestellt wurde, die Botschaft überarbeiten zu lassen und einen grösseren Ausbau zu planen, damit auf die bestehenden Pavillons verzichtet werden könnte. Nach intensiven Beratungen empfiehlt die VBK dem Grossen Rat grossmehrheitlich, die Botschaft in der vorliegenden Form anzunehmen. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Rico De Bona Präsident VBK Tel. G +41/41/259'88'88

Das könnte Sie auch interessieren: