Staatskanzlei Luzern

Hugo Eichhorn geht in Pension

    Luzern (ots) - Dr. Hugo Eichhorn, Leiter der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung LWB im Bildungsdepartement des Kantons Luzern, ging auf Ende November vorzeitig in Pension. Er hat die LWB während 15 Jahren geleitet und wird sich nun therapeutisch und beraterisch selbständig machen.

    Vor 40 Jahren stand Hugo Eichhorn als Zwanzigjähriger im Entlebuch erstmals vor einer Primarschulklasse, nun geht er als "Fachmann für das Lernen" in Pension. Dazwischen liegt eine jahrzehntelange Unterrichtstätigkeit an der Primarschule und am Seminar, ein Germanistikstudium mit Promotion, eine eindrückliche militärische Karriere und vor allem der Aufbau und die Leitung der Lehrpersonenweiterbildung des Kantons Luzern. Er hat in dieser Funktion als weitsichtiger und tatkräftiger Vorsteher einer wichtigen Dienststelle des Bildungsdepartements jeweils die aktuellen Bedürfnisse der Lehrerweiterbildung vorweg genommen. So forcierte er schon sehr früh die Berufseinführung, die schulinterne Weiterbildung und die Langzeitweiterbildung und befürwortete die Schaffung Pädagogischer Hochschulen (und die Integration der LWB in diese), als dies politisch noch alles andere als "korrekt" war. Nun hat er sich in einer weiteren anspruchsvollen Ausbildung zum "Feldenkrais Practitioner" ausbilden lassen und wird sich auf diesem Gebiet zusammen mit seiner Frau selbständig machen.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Staatskanzlei Luzern



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: