Staatskanzlei Luzern

VBK befürwortet Sonderkredit für Uni-Projektierung

Luzern (ots) - An ihrer Sitzung vom 27. August 2001 hat die grossrätliche Kommission Verkehr und Bau (VBK) unter dem Vorsitz ihres Präsidenten Rico De Bona (CVP, Littau) die Botschaft des Regierungsrates über einen Sonderkredit für die Projektierung der Universität Luzern beraten. Die VBK liess sich nochmals ausführlich über den Entscheid für den Standort Kasernenplatz für das neue Universitätsgebäude informieren und über die weiteren Schritte, die nach dem Ja des Volkes zur Universität nun auf baulichem Gebiet geplant sind. Wenn der Grosse Rat dem Sonderkredit von 4,22 Mio. Fr. für die Projektierung zustimmt, soll ein zweistufiger Wettbewerb durchgeführt werden. Der Baukredit für das Universitätsgebäude soll Ende 2004 dem Volk unterbreitet werden, damit das Gebäude im Herbst 2008 bezugsbereit ist. Die Kommission legt grossen Wert darauf, dass der Bau einfach gehalten wird, damit der vorgesehene Kostenrahmen von 55 - 65 Mio. Franken eingehalten werden kann. Substantielle Beiträge daran kommen vom Bund und der Stadt Luzern. Auch die Albert Köchlin Stiftung beteiligt sich mit einem namhaften Betrag an den Kosten. Die VBK ist überzeugt, dass der eingeschlagene Weg richtig und das gewählte Vorgehen realistisch ist. Sie empfiehlt daher dem Grossen Rat, den Sonderkredit zu gewähren. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Kommissionspräsident Rico De Bona, Tel. G: +41 41 259 88 88

Das könnte Sie auch interessieren: