Fürstentum Liechtenstein

ikr: Bulgarien streicht Liechtenstein von Black-List

Vaduz (ots) - Liechtenstein wurde mit Wirksamkeit ab 1. Januar 2016, das heisst ab Inkrafttreten des AIA-Abkommens zwischen Liechtenstein und der EU, von der bulgarischen Liste der Staaten mit präferenziellen Steuerregelungen (sog. "list of jurisdictions with preferential tax regimes" oder "Black-List") entfernt.

Für Gesellschaften mit Ansässigkeit in Staaten, welche auf der bulgarischen Black-List angeführt sind, gelten bestimmte Beteiligungsgrenzen für Investitionen in spezifische bulgarische Unternehmen (Kreditinstitute, Versicherungen oder ähnliches). Die Streichung Liechtensteins von der bulgarischen Black-List ermöglicht liechtensteinischen Gesellschaften erleichterte Investitionsmöglichkeiten in bulgarische Unternehmen.

Damit hat ein weiteres EU-Land die liechtensteinischen Entwicklungen im Informationsaustausch honoriert.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Irene Salvi, Steuerverwaltung Internationales
T +423 236 68 20



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: