Fürstentum Liechtenstein

ikr: Eröffnung der Politischen Gespräche am Europäischen Forum Alpbach zum Thema "Konflikt und Kooperation"

Vaduz (ots) - Regierungschef Adrian Hasler nahm am Sonntag, 27. August an der Eröffnung der Alpbacher Politischen Gespräche teil. Gemeinsam mit dem Präsidenten des Europäischen Forums Alpbach, Franz Fischler, lud der Regierungschef zum Auftakt der Politischen Gespräche zum traditionellen Liechtenstein-Empfang ein. Am Empfang nahmen zahlreiche hochkarätige Gäste teil. Zu seinen Gästen zählte der österreichische Bundespräsident Alexander van der Bellen ebenso wir der Präsident des Tiroler Landtages Herwig van Staa sowie OSZE-Generalsekretär Thomas Greminger. Der traditionelle Empfang bietet den Gästen die Möglichkeit, sich in offener Atmosphäre über Fragen der Weltpolitik ebenso wie zu bilateralen Themen auszutauschen.

Während insgesamt drei Wochen treffen sich im Tiroler Bergdorf Alpbach Experten aus der ganzen Welt, um für aktuelle Probleme und Herausforderungen interdisziplinäre und grenzüberschreitende Lösungsansätze zu finden. Das Europäische Forum Alpbach widmet sich dieses Jahr dem Thema "Konflikt und Kooperation". In diesem Kontext thematisieren die Politischen Gespräche die zunehmende Komplexität sowie die sich verschärfenden politischen Konflikte. Dem stellen sie innovative Ideen für das politische Miteinander im 21. Jahrhundert entgegen. Der Regierungschef ging in seiner Rede auf die zentralen europäischen Werte ein und stellte hierzu aus einer liechtensteinischen Perspektive wichtige Eigenschaften zur Kooperation zur Diskussion. "Erst der Blick über den Tellerrand ermöglicht eine Kooperation, die den Konflikt friedlich überwindet. Das diesjährige Generalthema 'Konflikt und Kooperation' bietet hierzu einen äusserst wertvollen und inspirierenden Rahmen", so Regierungschef Adrian Hasler.

Kontakt:

Kontakt:
Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Markus Biedermann, Generalsekretär
T +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: