Fürstentum Liechtenstein

ikr: Brut- und Setzzeit: Aufruf zur Hundehaltung

Vaduz (ots/ikr) - Viele einheimische Wildtiere pflanzen sich in den Frühlingsmonaten fort. Während dieser "Brut- bzw. Setzzeit" ist es wichtig, dass Hundehalter dafür Sorge tragen, dass ihre Hunde die Wildtiere weder stören noch jagen - unabhängig davon, ob im jeweiligen Spaziergebiet Leinenpflicht besteht oder nicht. Führen Sie Ihren Hund im Wald und am Waldrand sowie auf offenen Wiesen bitte an der Leine, wenn er nicht zuverlässig und auf kurze Distanz bei Ihnen bleibt und jederzeit abrufbar ist.

Der enorme Stress für die Wildtiere durch eine Hetzjagd eines Hundes wird von Hundehaltern oft unterschätzt. Gerade im Frühjahr sind die Tiere nach den langen anstrengenden Wintermonaten geschwächt. Hinzu kommen in der Brut- und Setzzeit die Jungtiere, die für jagende Hunde eine leichte Beute darstellen. Auch wenn ein Hund nicht zubeisst, kann es bei den gehetzten Tieren zu einem Herzstillstand oder einem Abort kommen. Ausserdem besteht die Gefahr, dass die Wildtiere (und allenfalls auch der Hund) in einen Zaun oder auf die Strasse laufen oder dass Jungtiere von ihren Müttern getrennt werden. Wird ein Wildtier tatsächlich durch einen Hund gebissen, erleidet es in der Regel einen qualvollen Tod, weil unsere Haushunde meist die Tiere "nur" verletzen.

Wir appellieren deshalb an alle Hundehalter, zu verhindern, dass ihre Hunde Wildtiere jagen oder anderweitig stören. Es ist nicht nur im Wald grosse Vorsicht geboten, sondern auch in dessen Nähe und vor allem in Wiesen mit hohem Gras, da viele Wildtiere ihre Jungen gerne dort verstecken! Jeder Hund ist ein potenzieller Jäger - unabhängig von seiner Grösse und seinem Alter. Auch aus hundeerzieherischer Sicht ist es ratsam, das selbstbelohnende Jagdverhalten mit sehr hohem "Sucht-Potential" gar nicht erst aufkommen zu lassen. Bitte beachten Sie die gesetzlichen Anordnungen der Leinenpflicht in dafür mit Hinweistafeln markierten Gebieten.

Kontakt:

Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen
Amt für Umwelt
Liechtensteiner Jägerschaft


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: