Fürstentum Liechtenstein

ikr: BMS Liechtenstein: Doppelt so viele Anmeldungen wie Studienplätze

Vaduz (ots/ikr) - Am 28. Februar war Stichtag für die Anmeldung zum nächsten Vollzeitlehrgang an der Berufsmaturitätsschule Liechtenstein (BMS). Das Interesse ist so gross wie nie. Es haben sich doppelt so viele Kandidatinnen und Kandidaten aus Liechtenstein, der Schweiz und Österreich beworben, als es Studienplätze hat.

Nächste Stufe: Reihungstest

Wer von den total 100 Kandidatinnen und Kandidaten einen der begehrten Plätze (je 24 Plätze Schwerpunkte Wirtschaft oder Technik) erhält, wird sich erst nach dem 14. März 2015 zeigen. Dann treten die Kandidatinnen und Kandidaten den Reihungstest an. Geprüft werden die Bereiche Deutsch, Englisch und Mathematik. Die Testergebnisse, zusammen mit den Noten der allgemeinbildenden Fächer des letzten Semesters (Lehrzeugnis) oder dem Fähigkeitszeugnis, sind die Entscheidungsgrundlage für die Zulassung. 14 Tage nach dem Test werden die Kandidatinnen und Kandidaten darüber informiert, ob sie an der BMS Liechtenstein zugelassen sind.

Erweiterung des Angebots noch offen

Die Tatsache, dass sich im Bereich Wirtschaft 38 Kandidatinnen und Kandidaten aus Liechtenstein und 18 aus der Schweiz sowie im Bereich Technik 17 Kandidaten aus Liechtenstein, 25 aus der Schweiz und 2 aus Österreich um die total 48 Studienplätze bewerben, zeigt deutlich: Liechtenstein als Bildungsstandort im Allgemeinen und die BMS Liechtenstein im Besonderen liegen im Trend.

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
René Schierscher, Generalsekretär
T +423 236 60 19



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: