Fürstentum Liechtenstein

ikr: Hilti unterstützt die Schulen in Liechtenstein mit Material zur Technikförderung

Vaduz (ots/ikr) - Die Schule trägt mit der Technikförderung der aktuellen Entwicklung Rechnung. Sie tut etwas gegen den Fachkräftemangel und beginnt schon im Grundschulalter mit der Ausbildung und Heranführung der Kinder an die Technik.

Der Geist von Kindern wird angeregt, wenn sie an etwas Neues herangeführt werden, das ihre Lernerfahrungen ergänzt.

Die Technikförderung an den Schulen in Liechtenstein unterstützt aus diesem Grund das handlungsorientierte, technisch-naturwissenschaftliche Lernen. Die Schülerinnen und Schüler sollen möglichst früh für die Berufschancen im technischen Bereich sensibilisiert werden. Die Hilti AG zeigte sich als grosszügiger Sponsor von diversen LEGO-Baukästen, welche über die Didaktische Medienstelle (Schulamt Fürstentum Liechtenstein) an die Schulen ausgeliehen werden.

LEGO Education bietet zahlreiche Aktivitäten, bei denen Schülerinnen und Schüler wie junge Wissenschaftler, Ingenieure und Konstrukteure arbeiten. Sie erhalten die nötigen Teile, Werkzeuge und entsprechende Aufgaben, die ihr technologisches, wissenschaftliches und mathematisches Verständnis fördern.

Das Material motiviert die Schülerinnen und Schüler zu selbstständigen, realitätsnahen Untersuchungen und zur Entwicklung von Lösungen. Die Kinder treffen Vermutungen und Voraussagen. Sie entwerfen und bauen Modelle und beobachten anschliessend die Tauglichkeit der Modelle. Dann wird die Erstkonstruktion überdacht und modifiziert. Schliesslich werden die Resultate aufgezeichnet und präsentiert.

An verschiedenen Informationsveranstaltungen und Weiterbildungskursen bereiten sich derzeit Lehrpersonen über alle Schulstufen hinweg zum Einsatz der LEGO-Baukästen vor.

Kontakt:

Schulamt
Andreas Oesch, Zentrum für Schulmedien
T +423 236 67 89



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: