Fürstentum Liechtenstein

ikr: Gleichberechtigte Partner - Regierungschef trifft ranghohe Vertreter der britischen Steuerbehörde HMRC

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef Adrian Hasler empfing am 12. Juni 2013 eine Delegation der britischen Steuerbehörde HMRC unter der Leitung von Commissioner Jennie Granger, Generaldirektorin Enforcement & Compliance und Mitglied des Executive Committee zu einem Höflichkeitsbesuch. Gegenstand der Gespräche waren das im Jahre 2009 zwischen Liechtenstein und dem Vereinigten Königreich vereinbarte Offenlegungsprogramm "Liechtenstein Disclosure Facility" (LDF) und die aktuellen Entwicklungen hin betreffend Transparenz in Steuerangelegenheiten innerhalb der Europäischen Union und darüber hinaus.

Enge und freundschaftliche Beziehungen weiter vertiefen

Beide Partnerstaaten stellten übereinstimmend fest, dass sich das Offenlegungsprogramm als Erfolgsmodell erweist, welches den internationalen Kunden die Möglichkeit der Regularisierung ihrer Steuerangelegenheiten und ein hohes Mass an Rechts- und Planungssicherheit bietet. Das LDF dient mittlerweile als Grundlage für weitere Offenlegungsprogramme, bleibt aber in seiner Ausgestaltung einzigartig und steht noch bis April 2016 zur Deklaration von weltweitem unversteuertem Vermögen offen. "Grossbritannien und Liechtenstein sind gleichberechtigte Partner und werden die hervorragenden Beziehungen in Zukunft noch weiter vertiefen" führte Regierungschef Adrian Hasler anlässlich des Treffens aus.

Die britische Delegation traf anlässlich ihres Besuches in Liechtenstein Vertreter der Stabsstelle für Internationale Finanzplatzagenden (SIFA) und weitere Behördenvertreter zu einem Arbeitsgespräch und Meinungsaustausch. Mit Vertretern des Prüfungsausschusses sowie der liechtensteinischen Treuhändervereinigung und des Bankenverbands fand ein Gedankenaustausch statt, welcher von allen Seiten als sehr konstruktiv, pragmatisch und freundschaftlich beschrieben wurde.

Kontakt:

Stabstelle für Internationale Finanzplatzagenden
Patrick Brunhart
T +423 236 62 36



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: